News

  • Genossenschaft
  • Engagement
16.12.2020

Raiffeisen Schweiz – Spende statt Weihnachstfeier

  • Die Spende geht an die Stiftung Glückskette
  • Mit der Spende werden Menschen in der Schweiz unterstützt, die unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden
 

St.Gallen, 16. Dezember 2020. Die Corona-Pandemie bedeutet für viele Menschen in der Schweiz nicht nur eine gesundheitliche Bedrohung, sondern ist auch eine finanzielle und soziale Herausforderung. Die diesjährigen Adventstage finden aufgrund der aktuellen Situation vielerorts nicht in gewohnter und gemütlicher Runde statt. So auch bei Raiffeisen Schweiz – die Weihnachtsfeiern wurden aufgrund der Pandemie abgesagt. 

Raiffeisen Schweiz hat entschieden, stattdessen 100'000.– Franken an die Glückskette zu spenden. Damit unterstützt das Unternehmen in der Schweiz lebende Menschen, die unter den Folgen der Coronavirus-Pandemie leiden. 

Diese Geldspende ergänzt das Engagement von Raiffeisen für KMU und Selbständige, die Corona-bedingt in einen Liquiditätsengpass geraten sind. Seit März steht die Crowdfunding-Plattform lokalhelden.ch auch Firmen und Selbständigen für einen befristeten Zeitraum zur Verfügung. Die vor vier Jahren von Raiffeisen ins Leben gerufene Plattform kann kostenlos genutzt werden, um Wertgutscheine zu verkaufen oder Spenden zu sammeln.

 

Medienmitteilung (PDF, 182.8KB)