Unterstützung für KMU in Zeiten von Corona

Überbrückungskredite für Schweizer KMU

Drucken

Raiffeisen nimmt am Massnahmenpaket des Bundesrates zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus teil. Weil die Nachfrage für diese Überbrückungskredite riesig ist, hat der Bundesrat am 03.04.2020 entschieden das Bürgschaftsvolumen von 20 Milliarden auf 40 Milliarden zu verdoppeln.

 

Welche Arten von Überbrückungskrediten gibt es?

Mit dem Programm erhalten Unternehmen, die aufgrund der ausserordentlichen Lage in finanzielle Engpässe geraten sind, rasch und unkompliziert Unterstützung. Das in Form von verbürgten Überbrückungskrediten im Umfang von bis zu 10 Prozent ihres Umsatzes oder maximal 20 Millionen Schweizer Franken pro Unternehmen. Raiffeisen unterstützte diese Initiative von Beginn weg und war proaktiv an deren Ausarbeitung beteiligt.

Es gibt zwei Arten von Überbrückungskrediten, die rasch und unkompliziert gesprochen werden können: COVID-19 Kredit bis CHF 500'000.- (max. 10% des Jahresumsatzes) und COVID-19 Kredit Plus über CHF 500'000.- bis CHF 19.5 Mio. (max. 10 % des Jahresumsatzes).

 

COVID-19 Kredit bis CHF 500'000.- (max. 10 % des Jahresumsatzes)

Der Kredit wird zu 100 Prozent durch den Bund garantiert.

 

So geht's!

  1. Füllen Sie das Antragsformular des Bundes aus
  2. Drucken Sie es aus und unterzeichnen Sie es
  3. Scannen oder fotografieren Sie das Formular und senden Sie es per E-Mail an Ihre Raiffeisenbank.

COVID-19 Kredit Plus über CHF 500'000.- bis CHF 19.5 Mio. (max. 10 % des Jahresumsatzes)

Dieser Kredit baut auf dem ersten Kredit auf. Für die Beträge über CHF 500'000.- muss ein zusätzlicher Kreditantrag eingereicht werden. Dieser wird zu 85 Prozent durch den Bund garantiert und zu 15 Prozent durch die Bank getragen. Vorausgesetzt ist eine vorgängige Prüfung des Antrags durch die Bank.

 

So geht's!

  1. Schliessen Sie den Antrag auf einen COVID-19 Kredit Plus gemäss der obenstehenden Anleitung ab
  2. Füllen Sie das Antragsformular für einen COVID-19 Kredit Plus aus
  3. Drucken Sie es aus und unterzeichnen Sie es
  4. Scannen oder fotografieren Sie das Formular und senden Sie es per E-Mail an Ihre Raiffeisenbank.

 

Weitere Informationen zum Antragsprozess finden Sie hierWir sind für Sie da, um Ihre Fragen zu beantworten und mit Ihnen die richtige Lösung für Sie und Ihr Unternehmen zu finden.

 

Fragen und Antworten zur Vergabe der COVID-19 Kredite und COVID-19 Kredite Plus