Ihr Weg zu mehr Vermögen

Fonds-Sparplan – Vermögensaufbau Schritt für Schritt

Drucken

Mit dem Fonds-Sparplan von Raiffeisen können Sie über den Zeitraum von mehreren Jahren einfach und systematisch ein Vermögen aufbauen. Bereits ab CHF 100.– wählen Sie aus einer attraktiven Palette von Raiffeisen- und Vontobel-Fonds.

Fonds-Sparplan einfach erklärt

 

Wie funktioniert der Durchschnittspreis-Effekt?

Mit dem Fonds-Sparplan erwerben Sie regelmässig zum gleichen Betrag Fondsanteile – wie Anleger A in folgender Grafik. Dadurch variiert die Anzahl Anteile, die Sie je nach Preis der Fondsanteile erwerben. Gegenüber Anleger B, der regelmässig die gleiche Anzahl Anteile erwirbt, kaufen Sie bei hohen Preisen weniger Anteile und bei tiefen Preisen mehr und profitieren so vom Durchschnittspreis-Effekt. Sie investieren zu einem tieferen Durchschnittspreis pro Anteil als Anleger B.

Durchschnittlicher Einstandspreis bei Fondsparplan

Durchschnittlicher Einstandspreis bei Fondsparplan

 

Wie kann eine Vermögensentwicklung aussehen?

Vermögensentwicklung mit monatlichen Einzahlungen von CHF 200.– am Beispiel des Raiffeisen Futura Swiss Stock (2007 – 2016). Berechnungsbeispiel auf Basis der historischen Kurse des Fonds. Diese Zahlen lassen sich nicht in die Zukunft projizieren.

Beispiel Vermögensentwicklung mit Fonds-Sparplan

Beispiel Vermögensentwicklung mit Fonds-Sparplan

Neue Bedingungen 

Fonds-Sparpläne werden mit der Einführung des neuen Informatiksystems bei Raiffeisen im 2018 über ein eigenes Fondssparkonto geführt. Sobald der Saldo auf diesem Konto den Betrag von mindestens CHF 100.– pro gewähltem Fonds erreicht, erfolgt automatisch die Investition. Investitionen sind somit noch flexibler möglich als in der Vergangenheit. Regelmässige Investitionen sind mit der Errichtung eines Dauerauftrags möglich. Falls Sie schon einen Fonds-Sparplan bei Raiffeisen besitzen, dann wird dieser Dauerauftrag automatisch für Sie eingerichtet.

Die Fondsauswahl wurde überarbeitet und präsentiert sich übersichtlicher. Die thesaurierenden Tranchen («B-Tranchen») der Raiffeisen- und Vontobel-Fonds werden in der Auswahl bevorzugt. Falls ein Fonds nicht über eine thesaurierende Tranche verfügt, dann steht weiterhin die ausschüttende Tranche («A-Tranche») zur Verfügung. Befinden sich in Ihrem Fondssparvermögen nach Einführung des neuen Informatiksystems Fonds, die im Sparplan nicht mehr zur Investition angeboten werden, dann bewahren wir diese weiterhin für Sie im Fondsspardepot auf und Sie können diese zu einem von Ihnen gewünschten Zeitpunkt verkaufen oder in ein anderes Wertschriftendepot übertragen.

Fondssparplan-Bedingungen bis zur Einführung und ab Einführung des neuen Informatiksystems finden Sie im Download-Center.