Engagiert

Museumspass

Drucken

Eintritt frei in die schönsten Museen der Schweiz

Mit Ihrer persönlichen Maestro- oder V PAY-Karte, MasterCard oder Visa Card von Raiffeisen haben Sie als Raiffeisen-Mitglied zusammen mit fünf Kindern freien Eintritt in über 500 Museen.

Eintritt frei – so funktioniert's

Weisen Sie als Raiffeisen-Mitglied einfach Ihre persönliche Maestro-Karte, V PAY-Karte, MasterCard oder Visa Card der Raiffeisenbank vor. Damit haben Sie zusammen mit bis zu fünf Kindern unter 16 Jahren freien Eintritt in über 500 attraktive Schweizer Museen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihre Kinder, Ihre Enkel, Patenkinder oder deren Spielkameraden mitnehmen.

 

Museumstipps Juni 2017

Andreae – Brun – Schoeck: Hermann Hesse und seine Musikerfreunde

Titel der Ausstellung:
«Andreae – Brun – Schoeck: Hermann Hesse und seine Musikerfreunde »

Museum:
Hermann Hesse Museum, Montagnola (TI)

Dauer:
16. April 2017 bis 1. Februar 2018

Der Dichter und Schriftsteller Hermann Hesse war ein grosser Liebhaber der klassischen Musik, die er als lebensbereichernde Kunst betrachtete und als geliebte Ergänzung zur Welt des Wortes. Zu seinem Freundeskreis gehörten die drei Komponisten und Dirigenten Volkmar Andreae (1879-1962), Fritz Brun (1878-1959) und Othmar Schoeck (1886-1957).

Mehr erfahren

Was isst die Schweiz

Titel der Ausstellung:
«Was isst die Schweiz»

Museum:
Forum der Schweizer Geschichte, Schwyz, (SZ)

Dauer:
22. April bis 1. Oktober 2017

Woher kommen ursprünglich die Tomaten, der Mais oder die Erdbeeren? Seit wann benutzen wir Messer und Gabel? An unterschiedlich gedeckten Tischen treffen die Besucher auf Trends und Tabus, Herkunft und Produktion, Tafelkultur und Tisch-sitten, Hunger und Überfluss, Fleischkonsum und die Zukunft des Essens. Portraits berühmter Schweizer Spitzenköche und Kochbücher zeigen die wichtige Rolle der Essenszubereitung.

Mehr erfahren

Swiss Pop Art

Titel der Ausstellung:
«Swiss Pop Art»

Museum:
Aargauer Kunsthaus, Aarau (AG)

Dauer:
7. Mai bis 1. Oktober 2017

Die Pop Art gilt als eine der wichtigsten internationalen Strömungen der Nachkriegszeit. Ausgehend von Grossbritannien und den USA hat sie sich in den 1960er-Jahren rund um den Globus durchgesetzt. Auch für die Schweizer Kunstschaffenden war sie wichtig. Beeindruckt von den provokativen Bildinhalten und den neuen Tendenzen schufen sie zwischen 1962 und 1972 Werke, die sich an die internationalen Vorbilder anlehnen, aber eine eigene künstlerische Sprache sprechen.

Mehr erfahren

Wohl oder übel. Für alles ist ein Kraut gewachsen

Titel der Ausstellung:
«Wohl oder übel. Für alles ist ein Kraut gewachsen»

Museum:
Bündner Naturmuseum, Chur (GR)

Dauer:
13. April bis 10. September 2017

Seit Urzeiten verwenden Menschen Kräuter als Nahrung, Gewürz, Heilmittel, Räuchermaterial, Drogen, Gift, Duft- oder Farbstoffe. Von der Kleinen Malve über den Beinwell, den Holunder und den Spitzwegerich bis zum Waldmeister, dem Baldrian oder dem Huflattich können Gross und Klein auf spielerische Weise zahlreiche Kräuter für den Alltag entdecken.

Mehr erfahren

 

Die zehn beliebtesten Museen des Schweizer Museumspasses

 

Verkehrshaus Luzern

Gegen Vorweisen Ihrer persönlichen Maestro- oder Kreditkarte von Raiffeisen erhalten Sie 50 % Ermässigung auf den Museumseintritt für das Verkehrshaus in Luzern. Bis zu fünf Kinder unter 16 Jahren begleiten Sie zudem gratis. Wenn Sie am gleichen Tag auch das Filmtheater besuchen, erhalten Sie eine Ermässigung auf Tickets für das Tagesprogramm.

 

RailAway

Mit Ihrer persönlichen Raiffeisen Maestro- oder V PAY-Karte, MasterCard oder Visa Card können Sie mit RailAway beim Besuch von ausgewählten Museen von der 10 % ermässigten Zugfahrt profitieren.

Das RailAway-Angebot gibt es an Ihrem Bahnhof. Im Zug muss zum Zugticket die persönliche Debit- oder Kreditkarte vorgewiesen werden. Das Zugticket muss vor der Rückreise durch das Museum auf der Rückseite abgestempelt werden und ist nur in Kombination mit einer Raiffeisen Debit- oder Kreditkarte gültig.

Das RailAway-Angebot ist in den folgenden Museen gültig:

  • Bernisches Historisches Museum / Einstein Museum, Bern
  • Fondation Pierre Gianadda, Martigny
  • Freilichtmuseum Ballenberg, Hofstetten bei Brienz
  • Kunstmuseum Bern, Bern
  • Kunstmuseum Appenzell
  • Kunsthalle Ziegelhütte, Appenzell
  • Landesmuseum Zürich, Zürich
  • m.a.x museo, Chiasso
  • Museo d'Arte della Svizzera Italiana, Lugano
  • Verkehrshaus der Schweiz, Luzern
  • Zentrum Paul Klee, Bern

Gültig für 1.- und 2.-Klasse-Billette mit oder ohne Halbtax-Abo.

Weitere Informationen