Vorsorgen & Absichern

Vorsorgeauftrag

Drucken

Man lässt die Zukunft nur einmal aus den Augen und schon verbündet sie sich mit dem Zufall. von Werner Mitsch (Aphoristiker)

Sie sind es gewohnt, über die wichtigsten persönlichen Angelegenheiten selbst entscheiden zu können: 

  • was Sie mit dem eigenen Geld machen
  • wie Sie Ihren Alltag gestalten
  • wo und wie Sie in Zukunft leben möchten

Es kann jedoch im Leben eines jeden Menschen zu einer Situation kommen, in der man plötzlich nicht mehr entscheidungsfähig ist. Ein Unfall, eine schwere Krankheit, Demenz oder Altersschwäche.

Mit einem Vorsorgeauftrag bestimmen Sie selber, wer Sie vertritt. Bei einer Urteilsunfähigkeit ohne Vorsorgeauftrag überlassen Sie die Entscheidungen der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB). Dies trifft auch bei Ehepaaren zu, da das gesetzliche Vertretungsrecht sehr klein ist.

Nehmen Sie Ihr Selbstbestimmungsrecht wahr. Treffen Sie noch heute wichtige Entscheidungen für Ihre Zukunft.

Merkblatt Vorsorgeauftrag (PDF, 981.7KB)