Geschäftsberichte

Halbjahresbericht 2018

Drucken


Das Geschäftsergebnis im ersten Halbjahr 2018 Ihrer Raiffeisenbank zeigt ein stabiles Wachstum im Kredit- und Wertschriftengeschäft. In allen Geschäftssparten konnten wir erfreulich wachsen.

Halbjahresbericht 2018 der Raiffeisenbank Worblen-Emmental
Halbjahresbericht 2018

Die Kundenausleihungen stiegen trotz hoher a.o. Amortisationen und des hart umkämpften Hypothekargeschäftes um CHF 9.378 Mio. (+1.16%) auf CHF 819.738 Mio. Die Kundengelder erhöhten sich um CHF 14.758 Mio. (+1.89 %) auf CHF 794.832 Mio, obwohl nach wie vor ein Tiefzinsumfeld herrscht. Raiffeisen Schweiz hat den einzelnen Raiffeisenbanken weiterhin Negativzinse auf Giroguthaben auferlegt. Daher haben wir das Bilanzsummenwachstum bewusst tief gehalten (von CHF 3.8 Mio. (+0.40%) auf CHF 940.657 Mio.). Weitere Zahlen zu unserem erfreulichen Ergebniss können Sie unserem Halbjahresbericht 2018  (PDF, 790.2KB) entnehmen. 

Das Ergebnis im zweiten Halbjahr erwarten wir ertrags- und wachstumsmässig in gleicher Höhe. Den Gesamtertrag für das Jahr 2018 prognostizieren wir, bei weiterhin historisch tiefen Zinsen, in Höhe des Vorjahres. Erhöhte Eigenmittel- und Liquiditätsvorschriften, die anhaltende Negativverzinsung der SNB und die aktuellen Negativnachrichten von Raiffeisen Schweiz sind herausfordernd. Dank dem Vertrauen der Kunden und Genossenschafter in unsere Bank vor Ort sowie unserem gut ausgebildeten Personal und unserem guten Kundenservice bleiben die Bankbehörden trotzdem positiv gestimmt.