Raiffeisen Unternehmerpreis Ostschweiz 2019

Bantli AG – der ressourcenschonende Schreinereibetrieb aus Eschenz

Drucken

Die Bantli AG war nebst fünf anderen Ostschweizer Unternehmen für den zweiten Raiffeisen Unternehmerpreis Ostschweiz nominiert. Lernen Sie das den ressourcenschonenden Schreinereibetrieb aus Eschenz kennen.

 

Die Bantli AG im Portrait

Mikaela, Lindsey, Julia, Maria, Lara, Tina und Wendy: Allesamt Vornamen von bekannten Skirennfahrerinnen – und gleichzeitig die Vornamen der wichtigsten Maschinen im Schreinereibetrieb Bantli AG aus Eschenz (TG). Die Analogie ist gewollt: «Der Gedanke dahinter ist, dass unsere vorwiegend männlichen Mitarbeiter Sorge zu den Damen tragen, auch wenn sie mal einen schlechten Tag haben», erklärt Inhaber Oliver Bantli mit einem Augenzwinkern.

Täglich werden rund zwei Tonnen Material angeliefert und Lindsey zum Beispiel leimt pro Jahr rund 50'000 Meter Kanten an. Bereits seit 2014 unterstützen die Hightech-Beschickungsroboter die Fertigung. Der Familienbetrieb aus Eschenz ist technisch immer à jour und führte bereits 2007 als einer der ersten Betriebe in der Schweiz die Datendurchgängigkeit ab 3D-CAD ein. Ob kleine Reparaturen oder ein Grossauftrag: «Die Zufriedenheit der Kunden steht bei uns an oberster Stelle», sagt Oliver Bantli. Dazu gehört auch die ständige Weiterbildung der 40 Mitarbeiter, die ökologische Ressourcennutzung mit einem eigenen Wärmeverbund, an den 16 Häuser angeschlossen sind, sowie eine Photovoltaikanlage, die Bantli energieautark macht.