E-Services für Firmenkunden

Raiffeisen wickelt Dollar-Zahlungen fehlerfrei ab

Drucken

Bestnoten im US-Dollar-Zahlungsverkehr: Raiffeisen erhält von den beiden grössten US-Banken die begehrten STP-Awards (Straight-Through-Processing-Awards). «Damit wurde Raiffeisen gleich von zwei Banken als weltweit beste Bank für Zahlungen in US-Dollar ausgezeichnet», sagt Raiffeisen-Experte Andreas Baer.

 

Die beiden US-amerikanischen Banken JP Morgan und Wells Fargo haben Raiffeisen ihre STP-Awards verliehen. Welchen Stellenwert geniessen diese Auszeichnungen?  

Andreas Baer: Sie sind in der internationalen Bankenwelt begehrt und finden hohe Beachtung. Denn bei JP Morgan und Wells Fargo handelt es sich um die grössten US-Banken und die «Platzhirsche», wenn es um das Clearing von Zahlungen in US-Dollar geht. Und für beide steht fest: Raiffeisen bietet von allen Banken weltweit die beste Qualität in der Abwicklung von US-Dollar-Transaktionen.

Wie wird denn diese Qualität gemessen?

A. B.:Es wird über 12 Monate gemessen, in welchem Umfang die erhaltenen Zahlungen vollautomatisiert, also ohne manuelle Eingriffe aufgrund fehlender oder mangelhafter Angaben, durch die Clearing-Bank verarbeitet werden können. Dazu wird die sogenannte Straight-Through-Processing-Rate (STP-Rate) verwendet. Keine andere Bank beherrschte die durchgängig automatisierte Verarbeitung von Zahlungen in US-Dollar so gut wie Raiffeisen.

 

Als gut gilt bereits eine STP-Rate von 80 bis 85 Prozent. Welche Werte erzielt Raiffeisen?

A. B.: Bei JP Morgan erreichten wir 99.92 Prozent. Das heisst: Von 1000 Zahlungen konnten nur acht nicht vollautomatisch verarbeitet werden. Bei Wells Fargo betrug die Rate 97.5 Prozent. 

 

Was zeichnet den Ausland-Zahlungsverkehr von Raiffeisen aus?

A. B.: Raiffeisen investiert seit Jahrzehnten viel Arbeit und Herzblut in die kontinuierliche Optimierung ihrer Zahlungsverarbeitungssysteme. Vieles läuft dabei hoch automatisiert. Aber erst die sehr feine Steuerung mit all ihren Kontrollprozessen und Regeln ermöglicht dieses gute Ergebnis. 

 

Was bedeuten die Auszeichnungen durch die beiden US-Banken für Raiffeisen?

A. B.: Sie zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Gleich von zwei der ganz grossen globalen Player ausgezeichnet zu werden, ist aussergewöhnlich. Erst recht, wenn es um US-Dollar geht. Denn dieser hat nach wie vor ein grosses Gewicht. 

 

Haben auch die Kunden einen Nutzen davon? 

A. B.: Der Kunde will sicher sein, dass seine Zahlung rasch und korrekt ankommt. Insofern sind die Awards ein Gütesiegel. Sie zeigen: Wer Zahlungen über Raiffeisen abwickelt, arbeitet mit einer Bank zusammen, die ihr Geschäft versteht.

Andreas Baer, Senior Consultant Payments & GTB, Raiffeisen Schweiz
Andreas Baer, Senior Consultant Payments & GTB, Raiffeisen Schweiz

Andreas Baer ist Senior Consultant Payments & GTB. Er arbeitet seit 1997 bei Raiffeisen Schweiz und war während 15 Jahren selbst für die Zahlungsverkehrsabwicklung bei Raiffeisen verantwortlich.