News

Übersicht

Die alten Hasen zum Thema geistige Fitness

11.04.2019

Die Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg lud im April zum monatlichen Club der alten Hasen in der Geschäftsstelle Gränichen ein. Diesen Monat stand das Thema «geistige Fitness» im Mittelpunkt. Karin Blattner, Gedächtnistrainerin vom Schweizerischen Verband für Gedächtnistraining (SVGT), gab den knapp 80 alten Hasen Ratschläge, wie man im Alter geistig fit bleibt. 

Wie war das noch einmal?
«Vergessen ist ein natürlicher Prozess», führte Karin Blattner gleich zu Beginn des Referates aus. Die Gedächtnistrainerin aus Erlinsbach erklärte den alten Hasen, dass das Vergessen verschiedene Ursachen haben kann. So können Müdigkeit, Medikamente, Zeitdruck oder Überanstrengung zu Unaufmerksamkeit und somit zu Vergessen führen. «Sich nicht erinnern zu können ist auch ein Mangel an Interesse, Motivation, Konzentration, Aufmerksamkeit und Organisation», ergänzte Blattner. Damit das Gehirn fit bleibt, sollte man dieses regelmässig und vielseitig fördern. Regelmässiges Training führt neben mehr Konzentration und Kreativität zu mehr Selbstvertrauen. Karin Blattner betonte, dass neben der Förderung der geistigen Wendigkeit, auch die körperliche Beweglichkeit trainiert werden sollte.
 
Gehirntraining im Alltag

Die alten Hasen erhielten Ratschläge, wie sie ihr Gedächtnistraining in den Alltag einbauen können. Neben Autonummern zusammenrechnen, einen Text kopfüber lesen oder Zahlen rückwärts zählen, kann man sich auch an das Erlernen einer neuen Sprache wagen. Das menschliche Gehirn ist nämlich enorm anpassungsfähig und dank seiner Plastizität bis ins hohe Alter lernfähig. «Haben Sie den Mut, neugierig zu sein und etwas Neues auszuprobieren», ermutigte die Trainerin. Es gibt innere und äussere Strategien, wie man sich noch lange an etwas erinnern kann. Als innere Strategie wiederholt man die Eindrücke mehrmals im Kopf und erinnert sich an die Bilder zurück. Anschliessend versucht man das Ereignis zu verknüpfen und zu ordnen. Zu den äusseren Strategien gehören beispielsweise eine Agenda, eine Pinnwand, ein Tagebuch oder Checklisten. Karin Blattner führte dazu aus: «Die richtige Strategie hilft Ihnen dabei, den Alltag besser zu bewältigen.»

Der Club im Mai

Das nächste Referat des Club der alten Hasen findet am 14. Mai 2019 zum Thema «Hören im Alter» in der Geschäftsstelle Gränichen der Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg statt. Erfahren Sie dann, welche gehörverbessernden Behandlungen es gibt. Alle Interessierten sind herzlich zum Anlass eingeladen. 

 

Karin Blattner zeigte den alten Hasen Gedächtnisübungen für den Alltag.