Die Impulsberatung unterstützt Eigentümer bei der Wahl des Heizsystems

Die GEAK-Expertin Corina Schick ist die 1000. Fachperson, die die Zusatzausbildung «Impulsberatung erneuerbar heizen» absolviert hat. Für sie ist die Impulsberatung das passende Instrument für Hausbesitzerinnen und -besitzer, um beim Heizungsersatz richtig vorzugehen. Entsprechend positiv sind die Rückmeldungen zur Beratung, auch wenn noch Vorurteile gegenüber Heizsystemen mit erneuerbarer Energie bestehen.

Corina Schick ist die 1000. Impulsberaterin, die die Zusatzausbildung von EnergieSchweiz für den zielgerichteten Heizungsersatz von fossilen auf erneuerbare Systeme gemacht hat. An diesem Tag ist sie in Thun bei einer Kundin. Mirjam L. besitzt ein Einfamilienhaus in der Stadt, das an einen mit Öl betriebenen Nahwärmeverbund angeschlossen ist. Bei der Dämmung erzielt das Haus trotz seines fortgeschrittenen Alters – es wurde vor mehr als 100 Jahren gebaut – einen guten Wert. Nach der Impulsberatung hat sich Mirjam entschlossen, eine Luft-Wasser-Wärmepumpe einzubauen. Auf erneuerbare Energien zu setzen, ist ihr ein Anliegen, gleichzeitig ist es die wirtschaftlichste Lösung. Corina Schick hat bereits mehrere Impulsberatungen durchgeführt und erklärt im Interview die Vorzüge der Dienstleistung.

Interview mit Corina Schick

Sie sind die 1000. ausgebildete Impulsberaterin der Schweiz. Was haben Sie an der Zusatzausbildung besonders geschätzt?

Ich habe den Erfahrungsaustausch mit den Kursteilnehmenden und -leitenden mit unterschiedlichem Background geschätzt. Ein Chefmonteur oder Installateur und eine Energieberaterin haben unterschiedliche Ansätze und Schwerpunkte bei der Beratung von Hauseigentümerinnen und -eigentümern. Die Zusatzausbildung bietet folglich neben dem Kennenlernen der Grundlagen und Hilfsmittel von erneuerbar heizen die Möglichkeit, von den verschiedenen Erfahrungen der Fachleute zu profitieren und Neues zu lernen.

 

Welche Stärken sehen Sie in der Impulsberatung im Vergleich zu normalen Energieberatungen? 

 

Ich stelle fest, dass Leute oft nicht wissen, was eine Energieberatung genau ist und wann sie diese eigentlich in Anspruch nehmen sollten. Auf der Suche nach Unterstützung zum Thema Heizungsersatz oder über den Förderbeitrag der Kantone werden Gebäudebesitzerinnen und -besitzer dann auf die Impulsberatung aufmerksam. Sie stellen fest, dass sie genau dieses Angebot benötigen. Die Impulsberatung als solches ist eine Energieberatung mit dem Fokus für ein zukünftiges Heizsystem mit erneuerbaren Energien. Sie ist zudem kostengünstig, technologieneutral sowie einfach und rasch durchführbar. Sie ist der ideale Einstieg, um energetische Gebäudemassnahmen zu thematisieren. 

 

Welche Vorteile bietet die Impulsberatung erneuerbar heizen den Hausbesitzerinnen und -besitzern?

Jahrelang war der 1:1-Ersatz der Öl- oder Gasheizung die Regel. Heute gibt es verschiedene Heizsysteme, die erneuerbare Energien nutzen. Die Impulsberatung bietet den neutralen Vergleich der verschiedenen erneuerbaren Systeme. Sie prüft die technische Machbarkeit vor Ort und legt die Grobkosten der Heizsysteme dar. Die Impulsberaterin oder der Impulsberater unterstützt die Eigentümerschaft mit ihrer bzw. seiner Erfahrung bei der Wahl des Heizsystems.

  

Sie haben bereits Impulsberatungen durchgeführt, wie haben die Menschen darauf reagiert?

Durchwegs positiv. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Wunsch, auf ein erneuerbares Heizsystem umzusteigen, meistens vorhanden ist. Oft sind Hausbesitzerinnen und -besitzer aber überfordert mit dem Wechsel oder sie haben Angst vor zu hohen Kosten. Das Feedback der Menschen hat gezeigt, dass meine Beratung bei der Wahl des richtigen Heizsystems zusammen mit der genauen Definition der nächsten Schritte, Klarheit gebracht hat. Das Aufzeigen der Jahreskosten anstelle der Investitionskosten der Heizung, entkräftete das Argument der zu hohen Kosten sofort.

 

Die «Impulsberatung erneuerbar heizen» verspricht, Hausbesitzerinnen und -besitzer, auf alle wichtigen Schritte beim Heizungsersatz vorzubereiten. Hält sie das? 

Die Impulsberatung ist eine Erst- und Vorgehensberatung. Somit werden alle wichtigen Schritte für den Heizungsersatz während der Impulsberatung besprochen. Mit der Beratung selbst sind aber weder der Heizungsersatz noch Massnahmen an der Gebäudehülle erfolgt. Ob nun beispielsweise bereits Offerten eingeholt werden können oder bei einer Gesamtsanierung noch ein Gebäudeenergieausweis der Kantone, kurz GEAK® Plus, erstellt werden sollte, wird zusammen mit der Eigentümerin oder dem Eigentümer definiert. Die Umsetzung erfolgt dann auch durch die Eigentümer.

 

Welche Systeme haben Sie als Ersatz einer Öl- oder Gasheizung empfohlen? 

Ich habe bereits verschiedenen Systeme wie Erdsonden-Wärmepumpen, Luftwasser-Wärmepumpen, einen Anschluss an Wärmeverbünde oder Holzheizungen (bei Einfamilienhäusern Pelletheizungen) empfohlen. Der Einsatz einer thermischen Solaranlage zur Reduktion des Ölverbrauchs oder der Einsatz einer Photovoltaikanlage zur Stromproduktion wurden bei geeigneten Voraussetzungen ebenfalls thematisiert – genauso wie die Empfehlung von Massnahmen an der Gebäudehülle, wie zum Beispiel der Fensterersatz, das Dämmen der Aussenwand, des Dachs/Estrichbodens oder der Kellerdecke. 

Zur Person

Impulsberaterin Corina Schick

Corina Schick, Impulsberaterin, BSc FHO Energie- und Umwelttechnik, DAS FHNW Energieexpertin Bau, GEAK-Expertin, arbeitet als Energieberaterin bei der Unita GmbH.