Energetische Sanierungen leicht gemacht

Gute Architektur ist längst nicht nur noch eine Frage der Ästhetik. Das Thema Energie steht beim Bauen und Umbauen ganz oben auf der Agenda, denn wir können es uns längst nicht mehr leisten, unnötig Ressourcen zu verschwenden. Doch welcher Energieträger eignet sich für das Zuhause? Was ist der Status Quo bei Fenstern? Und worauf ist bei der Dämmung zu achten? Hier einige Highlights.

Fenster & Dämmung

Einen entscheidenden Einfluss auf die Energieeffizienz eines Gebäudes hat die Qualität der Wärmedämmung. Mit der Verbesserung der Gebäudedämmung lassen sich bis zu zwei Drittel des Energieverbrauchs einsparen. Und auch moderne Fenster mit Wärmeschutzisolierverglasung tragen entscheidend dazu bei, den Energieverbrauch zu senken. 

 

Heizung

Ob aus der Luft, aus dem Erdreich oder aus dem Wasser – Wärmepumpen überzeugen schon alleine durch ihre Vielfalt an Wärmequellen. Doch auch die Sonnenstrahlen und Holz sollten als Energieträger nicht ausser Acht gelassen werden. 

 

Gut zu wissen

Ist Ihre Heizung gegen 10 Jahre oder noch älter?

Heizungen geben ihren Dienst oft zum ungünstigsten Zeitpunkt auf. Dann heisst es schnell handeln und es fehlt die Zeit für die Evaluation einer neuen, nachhaltigen Heizung. Ist Ihre Heizung gegen 10 Jahre alt oder noch älter, dann sollten Sie jetzt den Ersatz zu planen. Denn Offerten einholen, Fördergelder und Bewilligungen beantragen sowie die Finanzierung sicherstellen, benötigen einen entsprechend langen Vorlauf. Damit Eigenheimbesitzer einfach den für sie optimalen Heizungsersatz finden, haben das Bundesamt für Energie und Energie Schweiz die «Impulsberatung erneuerbar heizen» lanciert. Ihr Impulsberater wird Ihnen auch sagen können, ob allenfalls auch eine Optimierung der Dämmung Ihrer Immobilie empfehlenswert ist. Mehr zur «Impulsberatung erneuerbar heizen».

 

Öfen & Cheminées

Dank technischer Raffinessen wie einer hohen Speicherkapazität oder das Nutzen verschiedener Energieträger werden aus Öfen und Cheminées nachhaltige und energetisch sinnvolle Wärmespender, die obendrein noch für eine wohlige Atmosphäre sorgen.

 

Mit dem GEAK Plus eine ganzheitliche Modernisierung planen

Wenn Sie mehrere Sanierungsmassnahmen planen, ist die Erstellung eines GEAK Plus der optimale Weg, damit Kosten und Nutzen im Einklang stehen. Mit dem GEAK Plus erhalten Sie eine solide Entscheidungsgrundlage mit bis zu drei Varianten für ein Massnahmenpaket inklusive der jeweiligen erforderlichen Investitionen, verfügbaren Fördergelder und zukünftigen Kosteneinsparungen. 

Autorin
Britta Limper

Ein Beitrag von metermagazin.com für RaiffeisenCasa