Licht für laue Nächte

Auch wenn die Tage länger werden: Spätestens wenn man die Farben des Kartenspiels nicht mehr sieht, ist es Zeit für eine gute Leuchte auf dem Balkon. Ein Erfahrungsbericht.

Der Sommer hat uns wieder und mit ihm erwarten uns auch wieder die wundervollen lauen Nächte, in denen wir bis in die Morgenstunden hinein draussen diskutieren, spielen, trinken, essen und geniessen können. Meine Schwester ist eine leidenschaftliche Kartenspielerin. Am liebsten spielt sie Brändi Dog. Aber da die Kombination aus Karten- und Brettspiel für zwei Spielerinnen nur bedingt spannend ist, haben wir im Laufe des Abends auf Joker gewechselt, eine Art Elferraus für Erwachsene bei dem derjenige Spieler gewinnt, der zuerst alle Karten ablegen kann. Wir waren so im Spiel vertieft, dass uns nicht aufgefallen ist, dass die Dämmerung schon längstens eingesetzt hatte. Erst als ich die Zahlen auf den gelegten Karten auch mit meiner neuen Gleitsichtbrille nicht mehr erkennen konnte, wurde uns klar: Hier fehlt ein Licht. Mein Balkon verfügt zwar über eine Beleuchtung, aber wenn diese eingeschaltet ist, dann erschreckt jeder Marder im Umkreis von einem Kilometer und wir fühlen uns wie ausgestellt.

Bereits seit Jahren verfolge ich die Kreationen, die aus dem Hause Tobias Grau kommen. Seit die junge Generation auch in die Firma eingestiegen ist, fasziniert mich der Brand von neuem – auch mit ihrem Kunst- und Nachhaltigkeitsansatz. Die Haltung gegenüber der Gesellschaft ist der Familie Grau und ihren Mitarbeitern wichtig und es kommt nicht von ungefähr, dass sie als Antwort auf die Corona-Krise eine limitierte Edition der Leuchte «Salt & Pepper» in der Farbe rot herausgegeben haben. Für jede verkaufte Leuchte spenden sie 10 Prozent an den COVID-19 Solidarity Response Fund der Weltgesundheitsorganisation.

Seit zwei Wochen nun erfreuen sich meine Schwester und ich an dem weichen, warmen, stufenlos dimmaren Licht, das auf unserem Balkon leuchtet und vielleicht auch ein bisschen Helligkeit in die Welt hinausträgt. Und unsere Spielabende scheinen kein Ende zu finden....

Nebst Tobias Grau bieten natürlich auch andere Hersteller wunderbares Licht für laue Nächte an. Hier ein Überblick meiner Favoriten.

 

Text: Anita Simeon Lutz

Ein Beitrag von metermagazin.com für RaiffeisenCasa