Betriebskredit – kurzfristige Betriebsfinanzierung

Geldmarktkredite für Unternehmen

Drucken

Mit unseren Geldmarktkrediten, wie beispielsweise dem SARON-Flex-Kredit, profitieren Sie von einer flexiblen und transparenten Finanzierung. Aufgrund der Referenzzinsorientierung kommen Sie zudem bei einem sinkenden Zinsumfeld in Genuss von attraktiven Zinskosten. Erfahren Sie mehr über die Vorteile und Berechnung der Geldmarktkredite.
 

Welche Vorteile bieten Geldmarktkredite?

  • Flexibilität
    Geldmarktkredite bieten bezüglich Währung, Betrag und Laufzeit eine sehr hohe Flexibilität. Dadurch können die Kredite individuell ausgestaltet werden.
  • Zinssatz
    Die Zinskosten beruhen auf Referenzzinssätzen, die täglich aufgrund von tatsächlichen Transaktionen auf Geldmärkten berechnet werden. Unternehmen profitieren bei einem sinkenden Zinsumfeld entsprechend von tiefen Zinsen.
  • Transparenz und Robustheit
    Durch die Referenzzinsorientierung bieten Geldmarktkredite eine hohe Transparenz. Sie sind zudem robust und nicht manipulierbar, da sie auf Markttransaktionen basieren und in Zeiten erhöhter Marktunsicherheit widerstandsfähiger sind.

In welchen Währungen werden Geldmarktkredite angeboten?

Die Zinsberechnung der Geldmarktkredite basiert auf alternativen Referenzzinssätzen (sog. ARRs, Alternative Reference Rates). Die ARRs wurden als Nachfolge für den Libor entwickelt. Raiffeisen bietet Kredite in den folgenden Währungen an:

Währung

Referenzzinssatz

Schweizer Franken (CHF)

SARON

(Swiss Average Rate Overnight)

Euro (EUR)

€STR

(Euro Short-Term Rate)

Britisches Pfund (GBP)

SONIA
(Sterling Overnight Index Average)

US-Dollar (USD)

SOFR

(Secured Overnight Financing Rate)

Yen (JPY)

TONA

(Tokyo OverNight Average Rate)

Für Geldmarktkredite in Schweizer Franken bietet Raiffeisen den SARON Flex-Kredit an.

 

Wie werden Geldmarktkredite berechnet?

Bei den Referenzzinssätzen handelt es sich dabei um Tagesgeldsätze («Overnight-Zinssätze»). Die Zinsen werden täglich geschuldet. Damit der Kunde nicht täglich Zinsen zahlen muss, werden Zinsabrechnungsperioden (Zinstermine) definiert. Der Zinssatz für die nächste Zinsperiode ist zum Zeitpunkt des Abschlusses noch nicht bekannt, sondern ergibt sich aus dem Durchschnitt des täglich aufgezinsten Referenzzinssatzes während der Dauer der Zinsperiode. Die zu leistende Zinszahlung am entsprechenden Zinstermin, ist somit erst am Ende der Zinsperiode bekannt.

 

Wie funktioniert der SARON Flex-Kredit?

Der Geldmarktkredit in Schweizer Franken basiert auf dem Referenzzins SARON. Der Zinssatz setzt sich aus einem aufgezinsten Basiszinssatz SARON und einem individuellen Zuschlag zusammen. Der Zuschlag bleibt unverändert für die Laufzeit des SARON Flex-Kredits. Da es sich beim SARON um einen Tagesgeldsatz handelt, kann der effektiv zu leistende Zinssatz erst beim Erreichen des Zinstermins berechnet und bekannt gegeben werden. Die täglichen SARON-Sätze sind öffentlich einsehbar auf der Webseite der SIX.

Möglicher Zinsverlauf eines Geldmarktkredits am Beispiel des SARONS

Möglicher Zinsverlauf eines Geldmarktkredits am Beispiel des SARONS

SARON-Rechner

Mit dem SARON-Rechner können Sie den aufgezinsten SARON für eine Zeitspanne in der Vergangenheit berechnen.

Der berechnete Zinssatz ist rein indikativ. Er basiert auf historischen Daten und bildet keine Grundlage für die zukünftige Zinsentwicklung.

 

Welche vertraglichen Bestimmungen gibt es?

Während der vereinbarten Laufzeit besteht grundsätzlich keine Ausstiegsmöglichkeit. Ihnen steht es jedoch frei, einmalig in eine andere von der Bank angebotene Finanzierungslösung zu wechseln. Beim Wechsel muss mindestens die Restlaufzeit des ursprünglichen Geldmarktkredits und der Betrag einschliesslich vereinbarter Amortisationen eingehalten werden. 

Bei vorzeitiger Auflösung, Neuordnung oder bei Nichteinhalten der Kündigungsfrist haben Sie der Bank eine Entschädigung zu leisten. Diese berechnet sich aus der Differenz zwischen dem vereinbarten Kreditzinssatz und dem bei Beendigung des Vertrages erzielbaren Zinssatz für eine Anlage am Geld- und Kapitalmarkt mit der entsprechenden Restlaufzeit.

 

Welche Finanzierung passt zu Ihren Bedürfnissen?

Bedürfnis

Kontokorrentkredit

Geldmarktkredit

Ausgleich von Liquiditätsschwankungen

 

Liquiditätsreserve

 

Vorfinanzierung Umlaufvermögen/
Produktentwicklung/Produktionsstart

Weitere Informationen zum Thema Geldmarktkredite

SARON Flex-Kredit – Produktblatt (PDF, 101.3KB)