Interviews mit aktuellen und ehemaligen Lernenden

Moreno Comiotto

Drucken

«Das Wissen aus der Schule und dem CYP konnte ich stets in der Praxis anwenden. Dadurch wurde ich gut für die Abschlussprüfungen sowie den weiteren Berufsweg vorbereitet.»

Moreno Comiotto
Lehrabsolvent 2022

Moreno Comiotto absolviert die dreijährige Lehre bei uns im E-Profil. Erfahre im Interview, wie er seine Lehrzeit bei uns bisher erlebt hat. Moreno Comiotto wird nach der Lehre bei uns in der Kreditadministration arbeiten. 

Moreno Comiotto, deine Lehrzeit ist nun fast vorbei, was waren die Highlights?
Für mich war die ganze Lehrzeit ein Highlight. Die Raiffeisenbank ist eine sehr familiäre Bank. Mir wurde stets das Gefühl vermittelt, ein Teil des Teams und der Familie zu sein. Ich konnte mich immer auf die Unterstützung und Hilfe meiner Mitarbeitenden verlassen. Zudem wurde mir die Möglichkeit gegeben, das Wissen aus der Schule und dem CYP in der Praxis anzuwenden, wodurch ich gut für die Abschlussprüfungen sowie den weiteren Berufsweg vorbereitet wurde. Ich durfte vieles lernen, erleben und mitgestalten.

Auf was freust dich nach der Lehrzeit am meisten?
Am meisten freue ich mich darauf zu zeigen, was ich in meiner Lehrzeit gelernt habe und dass ich beginnen kann, selbständig zu arbeiten. Nun kann ich mehr Verantwortung übernehmen und auf den Grundbausteinen aufbauen und weiterhin Neues lernen. Ich schätze von der Raiffeisenbank sehr, dass die Lehrlingsabsolventen auch nach ihrem Abschluss bei der Raiffeisenbank bleiben dürfen und weiterhin auf eine Unterstützung und Zusammenarbeit zählen können.

Aus welchen Gründen hast du dich für eine Banklehre entschieden?
Ich wusste schon seit langer Zeit, dass ich eine Banklehre absolvieren möchte. Mir hat stets gefallen, dass Bankmitarbeitende über spezielles Fachwissen verfügen und "schön" angezogen sind. Zudem sind die Anforderungen in einer Banklehre eher hoch und das hat mich motiviert, ich mag Herausforderungen. 

Hast du dich explizit für eine Lehre bei der Raiffeisenbank entschieden?
Ja, ich habe mich ausschliesslich bei Raiffeisenbanken beworben. Ich wusste bereits, dass Raiffeisen eine Genossenschaft ist und das fand ich gut. Zudem finde ich es toll, dass die einzelnen Raiffeisenbanken nicht gross sind und eine grosse Eigenständigkeit aufweisen. Des Weiteren habe ich das Gefühl, dass Raiffeisen "Nahe bei den Leuten" ist und das finde ich schön.