News

04.08.2020

Halbjahresabschluss 2020 der Raiffeisenbank Luzerner Landschaft Nordwest

Foto

Foto: Jonas Müller

Die Raiffeisenbank Luzerner Landschaft Nordwest darf auf einen sehr erfreulichen Halbjahresabschluss 2020 zurückblicken. Die Bilanzsumme erhöhte sich um CHF 60 Mio. und erreichte damit CHF 1‘471 Mio. Der Geschäftserfolg entspricht dem Vorjahresniveau, trotz höherer Volumen. Die Beraterbank in Reiden hat einen erfolgreichen Start hingelegt.

 

1. Semester 2020 – geprägt von COVID-19

Unser erstes Semester 2020 war insbesondere von COVID-19 geprägt. Bereits ab Anfang März wurde mit gesplitteten Teams gearbeitet und zwei Wochen später auf Heimarbeit umgestellt. Die Bankstellen blieben während rund zwei Monate geschlossen. Für unsere Kunden und Kundinnen waren wir aber jederzeit telefonisch und auf den digitalen Kanälen erreichbar. Das Angebot von Bargeld-Heimlieferungen wurde geschätzt und wird deshalb als praktische  Dienstleistung auch künftig zur Verfügung stehen. Die Kartenprodukte sowie auch die Zahlmöglichkeiten über TWINT und E-Banking wurden in dieser Zeit sehr stark nachgefragt. Wir danken unserer Kundschaft für die Akzeptanz unserer Massnahmen und freuen uns, dass mit den aktuellen Schutzkonzepten Beratungsgespräche in unseren Bankräumlichkeiten wieder möglich sind.

 

Bilanzentwicklung

Die Bilanzsumme erhöhte sich um gut CHF 60 Mio. und erreicht somit CHF 1‘471 Mio. Dabei entwickelten sich die hypothekarischen und anderen Forderungen gegenüber Kunden mit einem Zuwachs von CHF 38 Mio. Aus dem Massnahmenpaket des Bundes wurden insgesamt 135 Covid-19 Überbrückungskredite mit einem durchschnittlichen Volumen von CHF 90‘000 an unsere Gewerbekunden ausbezahlt. Die Verpflichtungen gegenüber Kunden wuchsen um CHF 68 Mio. an, womit die Refinanzierung mehr als sichergestellt wird und auch als Zeichen einer grösseren Sparquote unserer Kundschaft zu werten ist.

 

Ertragslage

Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft lag trotz höherem Volumen ganz leicht unter dem Vorjahr und erreichte CHF 6‘308‘000 infolge einer leicht rückläufigen Zinsmarge. Mit dem Anstieg des Erfolgs aus dem Wertschriften- und Anlagegeschäft um 38% konnten einige COVID-19-bedingte Ertragsausfälle kompensiert werden, namentlich die rückläufigen Kommissionserträge aus dem übrigen Dienstleistungsgeschäft um CHF 86‘000 (Karten- und Bancomatgebühren) sowie die rückläufigen Handelserträge mit Fremdwährungen mit CHF 29‘000. Der Geschäftserfolg von CHF 1.77 Mio. liegt leicht unter dem Vorjahr, insbesondere durch die Abschreibungen auf den Investitionen der neu umgebauten Beraterbanken in Sursee und Reiden.

Das zweite Halbjahr wird herausfordernd und rund um Covid-19 anspruchsvoll bleiben. Die Marktsituation wird sich weiter mit einem tiefen Zinsumfeld und volatilen Börsenkursen in Bewegung halten.

 

Beraterbank Reiden

Nach fünfmonatiger Umbauzeit konnte am 29. Juni 2020 die neue Beraterbank in Reiden für unsere Kunden und Kundinnen wiedereröffnet werden. Am 19. September 2020 wird am Tag der offenen Tür das neue Konzept präsentiert und ein Blick hinter die Kulissen möglich sein. Die ersten Reaktionen sind sehr positiv und unsere Kundenberater und Kundenberaterinnen freuen sich auf die neuen Möglichkeiten in der Beratung.

 

Die Raiffeisenbank Luzerner Landschaft bedankt sich bei ihren Kunden und Kundinnen sowie Genossenschafter und Genossenschafterinnen für das Vertrauen und das Verständnis im Umgang in der aktuellen Situation.

Ihre Raiffeisenbank Luzerner Landschaft Nordwest

 

 

Hier geht es zum Halbjahresabschluss (PDF, 570KB)

 

Foto

Bankstelle Reiden, Foto: Jonas Müller