• Vorsorgen
  • Vorsorgesystem

5 Vorsorgetipps für junge Erwachsene

Je früher Sie in die 3. Säule einzahlen, desto länger hat Ihr Vermögen Zeit, zu wachsen. Nehmen Sie Ihre Vorsorge darum heute schon in die Hand. Wie das genau geht? Fünf Vorsorgetipps für junge Erwachsene.

1. Starten Sie so früh wie möglich 

In der Vorsorge gilt: Je früher, desto besser. Wenn Sie bereits mit 25 Jahren starten, hat Ihr Vermögen etwa 40 Jahre Zeit zu wachsen. Bei einem späteren Start müssen Sie viel mehr einzahlen – und es wird immer schwieriger werden, den Rückstand der verpassten Jahre aufzuholen. Es lohnt sich also, bereits mit dem 1. Lohn die Weichen für Ihre finanzielle Zukunft zu stellen. Denn ob die Leistungen aus AHV und Pensionskasse den gewünschten Lebensstil in ferner Zukunft einmal decken werden, ist ungewiss und wenig beeinflussbar. Wenn Sie auch im Ruhestand das Leben und vor allem Ihre Freiheiten in vollen Zügen geniessen möchten, sollten Sie heute mit der privaten Vorsorge starten. Mit dem 3a-Vorsorgekonto bleiben Sie dabei flexibel. Sie können die Höhe der Einzahlungen jederzeit an Ihre finanziellen Möglichkeiten anpassen. Besonders komfortabel fahren Sie mit einem Dauerauftrag: Einmal eingerichtet werden die Einzahlungen auf Ihr Vorsorgekonto 3a automatisch und kostenlos ausgeführt – ohne dass Sie regelmässig daran denken müssen 

 

2. Bauen Sie Ihr Vermögen systematisch auf

Wenn Sie Ihre angesparten Vorsorgegelder anlegen, wird daraus über die Jahre ein stattliches Vermögen. Gerade junge Erwachsene können dank ihres langen Anlagehorizonts besonders von den Renditechancen an den Finanzmärkten profitieren. Mit einem Vorsorge Fonds-Sparplan bauen Sie Ihr Vermögen bereits ab 100 Franken pro Monat systematisch auf und haben Zugang zur ganzen Raiffeisen Vorsorgefonds-Palette. Berechnen Sie mit unserem Vorsorgerechner, wie Ihre Ertragschancen für Ihre Vorsorge aussehen könnte.

 

3. Erfüllen Sie sich grosse Lebensträume

Vorsorgegelder sind eine starke Basis für die ganz grossen Ziele im Leben: Möchten Sie sich selbstständig machen? In Ihren eigenen vier Wänden leben? Oder auswandern? Für diese Lebensträume können Sie das Kapital Ihres 3a-Vorsorgekontos einsetzen. Denken Sie aber daran, Ihr Vorsorgekapital nach Realisierung Ihrer Ziele wieder aufzubauen, um die Vorsorge auch im Alter sicherzustellen und Ihren Lebensstandard halten zu können.

 

4. Nutzen Sie unseren Steuersparrechner

Mit Ihren Einzahlungen in die Säule 3a leisten Sie nicht nur einen wichtigen Beitrag für Ihre persönliche Altersvorsorge: Der jährliche Sparbeitrag lässt sich auch vom steuerbaren Einkommen abziehen. Damit sparen Sie jedes Jahr Steuern. Finden Sie mit unserem Steuersparrechner heraus, wie viel das für Sie persönlich ausmacht.

 

5. Sichern Sie Ihre Sparpläne ab

Die Wendungen des Lebens sind schwer vorhersehbar. Bleiben Sie auf der sicheren Seite, indem Sie Ihre Vorsorgelösung mit einer Sparzielabsicherung ergänzen. Wenn Sie als Folge einer Krankheit oder eines Unfalls nicht mehr oder nur noch teilweise arbeiten können, übernimmt bis Alter 65 die Sparzielabsicherung die jährliche Zahlung Ihrer Sparbeiträge.

Antworten auf weitere Vorsorgefragen.