Portrait

Dienstleistungszentrum Immensee

Drucken
Das neue Dienstleistungszentrum in Immensee.

Das neue Dienstleistungszentrum in Immensee.

Die Entstehung des Dienstleistungzentrums in Immensee

 

Die Geschäftsstelle Immensee wurde in ein neues Dienstleistungszentrum umgebaut. Der ganze Umbau vom Start bis zum Ziel lesen Sie in den einzelnen Berichten.

 

vorheriges
  • Der Eingang zur 24-h-Zone. Dort befindet sich ein Bancomat und ein Einzahlungsgerät.
  • Das neue Grossraumbüro. Wie in allen Räumlichkeiten herrscht auch hier Desk-Sharing.
  • Im neuen Sitzungszimmer sind Beratungstermine mit vorgängiger Terminvereinbarung von Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr möglich.
  • In der neuen Küche gibt es genug Platz zum Kochen und Essen.
  • Auch in unserem Grossraumbüro im 1. OG gibt es genug Platz zum Arbeiten.
  • Das gemütliche Sofa bietet in der Pause viel Komfort.
nächstes
    vorheriges
    • Dank dem guten Wetter konnte man den «Tag der offenen Tür» auch draussen feiern.
    • Reto Purtschert, Präsident des Verwaltngsrates, bei seiner Rede vor dem Mittag.
    • Heinz Hüsler, Achitekt von der HWP Architekten AG aus Küssnacht, sagte einige Worte an die Bevölkerung.
    • Das Festzelt mit der Ländlerformation «Quartett Stalder - von Rickenbach» war stets gut besetzt.
    • Auch in der Kinder-Ecke war viel los und es wurde gemalt, gebastelt und gespielt.
    • Unsere Mitarbeitenden begrüssten die Gäste voller Freude.
    • Viele Besucher füllten den Wettbewerb aus und hofften auf einen Gewinn.
    • Wenn man die Wettbewerbsfrage nicht wusste, konnte man einen unseren Mitarbeitenden um Rat bitten.
    • Blumige Dekorationen vom dorfeigenen Blumenladen konnten natürlich nicht fehlen.
    • Auch die Luftballons waren eine schöne Dekoration.
    • Ab und zu musste für Nachschub gesorgt werden.
    • Und so ging der schöne «Tag der offenen Tür» zu Ende.
    nächstes
      vorheriges
      • Die zukünftige Küche im EG
      • Das Grossbüro im Erdgeschoss
      • Das Büro im OG verspricht viel Tageslicht und genug Arbeitsplatz
      • Die letzten Tage am Schalter in Immensee mit Sabrina Giger und Donatella Todaro
      • Die Büroräumlichkeiten werden geräumt
      • Die leeren Ordner werden ensorgt
      • Das Archiv wird geräumt und anschliessend gezügelt
      • Michael Schnieper, Leiter Back Office, sorgt für Ordnung
      • Die Schalterhalle wird zu einer 24-Stunden-Zone umgebaut
      • Das Büro wird in ein helles Grossraumbüro verwandelt
      • Die Küche im OG wird rausgerissen und durch ein Büro ersetzt
      nächstes
        vorheriges
        • Die Baustelle wurde mit Gittern umzäunt.
        • Der Eingang für die neue 24h-Bancomatzone.
        • Der Müll wird in Mulden entsorgt.
        • Die Baukommission bei der regelmässigen Kontrolle.
        • Durch das Schlupfloch kann alles schnell entsorgt werden.
        • Die neuen Grossraumbüros - noch ohne Fenster.
        • Die alte Tresorraumtür.
        • Die Glastür links führt zum Gartensitzplatz.
        • Die neuen Sanitäranlagen.
        • Der neue Personaleingang.
        • Die Fenster und Türen sind eingebaut.
        nächstes
          vorheriges
          • Schwere Maschinen werden angeliefert.
          • Die Baukommission kontrolliert die getane Arbeit.
          • Die Malerarbeiten sehen schon ganz gut aus.
          • Die Platten stehen bereit um verlegt zu werden.
          • Nun geht's ans Eingemachte. Die Baukommission sucht den Innenausbau aus.
          • Die ausgesuchten Materialien. Ob am Schluss wirklich alles zusammen passt?
          • Die neue 24h-Zone ist für die Kunden bereit.
          nächstes