Wissenswertes rund um Zahlungsverkehr

Durch AbaNinja den Bestellprozess beschleunigt

Drucken

Er verkauft pure Naturkraft und Gesundheit via Onlineshop. Marco Vonmoos wächst mit seinem Startup sprossensamen.ch seit drei Jahren kontinuierlich und musste sich früh fremde Hilfe zur Bewältigung seiner Administration suchen. Fündig wurde er mit der Online Software AbaNinja.

 

Marco Vonmoos

Marco Vonmoos, Gründer von sprossensamen.ch.

Herr Vonmoos, wie funktioniert Ihr Geschäftskonzept?

Es beinhaltet eine kurze aber sehr wirksame Botschaft: Wir bieten Gesundheit und frische Lebensenergie. Und zwar in ihrer reinsten Ursprünglichkeit in Form von Bio-Sprossen, die Kunden bei uns kaufen und zuhause selber ziehen. Sie verzehren letztlich also die unverfälschte geballte Naturkraft von Samen, die der Ursprung jedes Lebens sind. Das ist unser Konzept.

 

Haben Sie Erfolg damit?

Die Bewertung unserer bisherigen Performance überlasse ich gerne anderen. Ich kann nur Fakten nennen. Gegründet wurde die Firma ziemlich genau vor drei Jahren. Kundenkontakte haben wir seither überwiegend an Messen und Märkten hergestellt. Überall dort, wo sich Menschen für Ernährung, Nachhaltigkeit und Gesundheit interessieren, konnten wir innerhalb dieser drei Jahre einen soliden Kundestamm aufbauen.

 

Der immer weiter wächst?

Ja und zwar sowohl in die Tiefe als auch in die Breite. So zählen heute zum Beispiel auch Kraftsportler dazu, die an hochwertigen, pflanzlichen, basischen Eiweissen interessiert sind. Insofern kann ich von schon von einer erfreulichen Aufbauphase meiner Firma berichten.

 

Die Präsenz an unterschiedlichsten Messen bindet viel Zeit, Mittel und Ressourcen. Wie schaffen Sie das?

Die ersten zwei Jahre waren in der Tat sehr Energie intensiv, zumal ich vieles, manchmal zu vieles, allein gemacht habe. Vermehrt möchte ich auch die Vorteile der neuen Medien nutzen, um mit Kunden in Kontakt zu bleiben oder neue zu gewinnen. Zudem konnte ich eine Sachbearbeiterin anstellen. Neues Knowhow hole ich vermehrt auch von externen Spezialisten. Treu nach dem Motto: Only Quality People.

 

Trotzdem werden Sie selbst nicht um administrative Arbeiten herumkommen. Wie viel Zeit «fressen» diese pro Tag?

Täglich sind es rund zwei Stunden, die ich seit der Firmengründung bis heute für Administration aufwende. Am Anfang konnte ich die via Webshop nur bescheiden hereintröpfelnden Bestellungen in der restlichen Zeit gut verarbeiten. Heute ist die Bestellmenge aber um ein Vielfaches grösser.

 

Das lässt darauf schliessen, dass Sie sich Hilfe geholt respektive besser organisiert haben.

Zum einen unterstützt mich meine Sachbearbeiterin tatkräftig. Enorm geholfen hat uns das Potenzial der Digitalisierung. Namentlich die Software AbaNinja mit dem angebundenen Webshop von Peppershop. Dies erlaubt uns heute, Bestellungen in einem Bruchteil der früher aufgewendeten Zeit abzuwickeln.

 

Können Sie das konkret erklären?

Hier ein kurzer Abriss der Arbeitsschritte rund um eine Bestellung im Webshop vor der Zeit mit AbaNinja und Peppershop: Kunde gibt Bestellung und Adresse im Webshop ein, ich schreibe Bestellung ins Excel ab, drucke sie aus und schicke Bestellung zusammen mit Einzahlungsschein zum Kunden. Danach muss ich monatlich jede Einzahlung manuell auf dem Kontoauszug der entsprechenden Rechnung zuweisen, was ein enormer Aufwand ist. Am Ende übertrage ich die ganze Geschichte, ebenfalls manuell, in die Finanzbuchhaltung. So lief das früher. Heute werden all diese Schritte mit einigen Mausklicks automatisch erledigt.

 

Welche weiteren Mehrwerte ausser Zeitgewinn haben sie aus der Nutzung von AbaNinja gezogen?

Dank AbaNinja habe ich einen kompletten Überblick der Debitoren, Kreditoren und Offerten. Sämtliche Schnittstellen vom Webshop von Peppershop über die Rechnungsstellung mit AbaNinja, den automatischen Kontoabgleich mit der Raiffeisenbank bis hin zur Abacus-Finanzbuchhaltung sind vorhanden und gelöst. Eine Offerte zum Beispiel in einen Lieferschein oder eine Rechnung umzuwandeln, geht heute super einfach und schnell. Dank der Lösung von Peppershop-AbaNinja-Raiffeisenbank-Abacus FiBu haben wir mehr Budget, mehr Zeit und mehr Kontrolle. Und so ganz nebenbei bietet sie uns die Möglichkeit, mit dem Kunden in Kontakt zu bleiben, da alle Kontakte fein säuberlich erfasst sind.

 

Haben sie das Gefühl, den Rücken wieder frei zu haben für operative Aufgaben?

Und wie. Es ist enorm, was man an Ressourcen spart, wenn alle Dinge automatisch laufen, die automatisch laufen dürfen. Nicht vorstellbar, was da noch alles entstehen kann, wenn man sich in dieser «freien» Zeit nachhaltig den operativen und strategischen Aktivitäten widmen kann. Da ist noch sehr vieles möglich.

 

Fühlen Sie sich bereit für eine potenzielle Vergrösserung des Betriebs?

Auf jeden Fall. Schon bald wird AbaNinja auch mit einer zusätzlichen Zeiterfassung nachgerüstet. Darauf freue ich mich, so erhalte ich auch einen effektiven Überblick meiner geleisteten Arbeitsstunden. So etwas kann nie schaden (lacht).

 

Über sprossensamen.ch

vorheriges
  • Sprossensamen
  • Sprossensamen
  • Sprossensamen
nächstes

    Die Firma sprossensamen.ch wurde im April 2015 von Marco Vonmoos gegründet und spezialisiert sich auf den Verkauf von Samen. Die Geschäftsidee kam Marco Vonmoos nach einer Weiterbildung zum Bio-Landwirt und dem intensiven Studium von natürlichen Nährstoffen und deren Wirkung auf den menschlichen Körper. sprossensamen.ch bietet die Bio-Sprossensamen vorwiegend über den eigenen Webshop an, wo auch Keimgeräte zum Ziehen der Sprossen sowie Fachbücher zum Thema bestellt werden können.