Debitorenlösungen

Lastschriftverfahren für Rechnungssteller

Drucken

Mit dem Lastschriftverfahren können Sie mit wenig Aufwand die Zahlungsmoral Ihrer Kunden erhöhen in dem regelmässige Forderungen beim Zahler automatisch eingezogen werden. LSV+/BDD für Zahlungsempfänger eignet sich dann, wenn Sie Ihren Kunden in periodischen Abständen Rechnungen in CHF oder EUR stellen. Zum Beispiel für Mieten, Abonnemente, Leasingraten etc.

 

Was sind die Vorteile LSV Forderungen?

  • Schnell
    Zahlungseingänge aus LSV+/BDD werden Ihnen täglich zum Download zur Verfügung gestellt.
  • Planbar
    Sie bestimmen selber den Zahlungszeitpunkt der Rechnungen Ihrer Kunden. Dies ermöglicht Ihnen eine bessere Liquiditätsplanung.
  • Effizient
    Sparen Sie Kosten dank hohem Automatisierungsgrad. Manuelle und papiergebundene Prozesse entfallen bei Rechnungsstellung via LSV. Ausserdem reduzieren Sie Ihre Aufwände im Mahnwesen.
  • Einfach
    Sie vereinfachen Ihre Debitorenkontrolle und Ihr Mahnwesen.

 

Wie funktioniert das Lastschriftverfahren?

  • Wenige Tage vor dem Fälligkeitstermin Ihrer Forderungen erstellen Sie in Ihrer Buchhaltungssoftware eine LSV-Datei. Diese enthält alle Forderungen gegenüber Ihren Kunden, von denen Sie eine Belastungsermächtigung besitzen.
  • Mindestens 4 Bankwerktage vor dem Fälligkeitstermin der Forderungen übermitteln Sie die Datei an SIX Interbank Clearing. Die Belastungsanfragen werden an die Banken Ihrer Kunden verschickt und am Fälligkeitstag ausgeführt. Am gewünschten Ausführungsdatum werden die Zahlungen Ihrem Konto gutgeschrieben.
  • Die LSV-Gutschriftdaten werden Ihnen einmal pro Tag zum Download zur Verfügung gestellt. Die Datei lesen Sie in Ihre Buchhaltungssoftware ein, und die Gutschriftdaten werden automatisch mit den offenen Posten abgeglichen.