Raiffeisenbank Werdenberg

Generalversammlung

Drucken
.

Die Generalversammlung 2021 wird schriftlich durchgeführt

Die aktuelle Situation rund um das Corona-Virus beeinflusst das öffentliche Leben und damit auch die Planung unserer Generalversammlung. Der Schutz unserer Genossenschafterinnen und Genossenschafter sowie unserer Mitarbeitenden steht unverändert an oberster Stelle.

Der Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Werdenberg hat darum an seiner Sitzung vom 17. November 2020 entschieden, von der vom Bundesrat beschlossenen Verlängerung der Covid-19-Verordnung zur Möglichkeit der schriftlichen Stimmabgabe (Urabstimmung) Gebrauch zu machen. Durch die immer noch angespannte Situation rund um Covid-19 sowie die Ungewissheit bezüglich Durchführung von Anlässen sehen wir uns zu diesem Entschluss gezwungen.

Die Unterlagen zur schriftlichen Abstimmung erhalten unsere Mitglieder bis spätestens 21. April 2021 per Post. Anschliessend haben unsere Mitglieder bis zum 10. Mai 2021 (Poststempel) Zeit, ihr Stimmrecht auszuüben. Allfällige Anträge zur Aufnahme von Geschäften auf die Liste der Abstimmungsfragen können bis zum 22. März 2021 unserem Verwaltungsrat schriftlich zugestellt werden. Die Abstimmungsergebnisse werden Ende Mai publiziert. 

Der Verwaltungsrat und das ganze Team der Raiffeisenbank Werdenberg bedauern es sehr, dass wir Sie auch im 2021 nicht an unserer  Generalversammlung im Circus Knie begrüssen können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Beachten Sie unser kurzes Video zur Abstimmung 6 worin Verwaltungsratspräsident Heini Senn und Sandro Uhlmann, Vorsitzender der Bankleitung einige Fragen beantworten.