Erkenntnisse, die Ihren Blick aufs Anlegen verändern

Zinseszins: Unterschätzter Effekt mit grosser Wirkung

Drucken

Viele Menschen haben keine Vorstellung davon, wie stark das Vermögen wächst, wenn die Erträge von Anlagen laufend reinvestiert werden. Treibende Kraft hinter dem exponentiellen Wachstum ist der Zinseszinseffekt. Mit ihm lässt sich auf lange Frist viel Geld verdienen.

Zinseszinseffekt macht mehr aus Ihrem Vermögen

Beim Begriff «Zins» denken die meisten an ihr Geld auf dem Sparkonto. Und daran, dass sich das Vermögen dort ohne ihr Zutun über die Jahre vermehrt. Dass hinter dem stetigen Wachstum der Ersparnisse der Zinseszinseffekt steckt, ist nur den wenigsten bewusst. Das Prinzip ist einfach: Auf gespartes Geld erhalten Sie Zinsen, die Ihrem Konto gutgeschrieben werden. Geben Sie die Zinsen nicht aus und lassen sie auf dem Sparkonto liegen, werden sie in der folgenden Zinsperiode zusammen mit dem ursprünglichen Betrag verzinst. So erhalten Sie Jahr für Jahr mehr Zinserträge als in der vorangehenden Periode.

Durch die anhaltend tiefen Zinsen ist der Zinseszinseffekt bei Sparkonten heute relativ gering. Derselbe Effekt kommt jedoch auch beim Anlegen zum Tragen, allerdings mit deutlich grösserer Wirkung. Reinvestieren Anleger die Erträge von Wertpapieren – also Zinsen und Dividenden – regelmässig, lassen sich damit erneut Renditen erzielen. Tut man dies über mehrere Jahre hinweg, wächst das investierte Kapital mit der Zeit immer stärker. Die folgende Grafik veranschaulicht, wie die Wachstumskurve über die Jahre stetig steiler wird:

 

Zinseszins bei Anlegen vs. Sparkonto über 25 Jahre

 

Sparkonto vs Anlegen mit 4% Rendite über 25 Jahre

Die Grafik verdeutlicht es: Bei einer Rendite von durchschnittlich 4% profitiert man deutlich stärker vom Zinseszinseffekt als bei einem Zins von 0.1% auf dem Sparkonto.

Zinseszins – das achte Weltwunder?

Der Zinseszinseffekt ist ein Beispiel für exponentielles Wachstum. Von einer solchen Entwicklung spricht man, wenn sich eine bestimmte Bestandsgrösse in jeweils gleichen Zeitschritten immer um einen bestimmten Faktor vervielfacht. Der Wert der Bestandsgrösse wächst dadurch mit der Zeit immer schneller. Dasselbe Phänomen zeigt sich auch etwa bei Videos, die in den sozialen Medien «viral gehen».

Durch das exponentielle Wachstum entfaltet der Zinseszinseffekt mit der Zeit eine verblüffende Kraft – sofern der Sparzins beziehungsweise die Rendite beim Anlegen hoch genug ist. Die enorme Wirkung hat auch Albert Einstein beeindruckt: «Der Zinseszinseffekt ist das achte Weltwunder. Wer ihn versteht, verdient daran, alle anderen bezahlen ihn», soll der Begründer der Relativitätstheorie einmal gesagt haben.

 

«72er-Regel» zeigt: Sparkonto lohnt sich nicht mehr

Auf Sparkonten entfaltet der Zinseszinseffekt heute kaum noch Wirkung. Wer im aktuellen Tiefzinsumfeld vom Zinseszinseffekt profitieren möchte, kommt um das Anlegen nicht mehr herum. Der Effekt lässt sich dabei ähnlich bequem nutzen wie beim Sparen, denn viele Anlageprodukte reinvestieren die Erträge laufend wieder. Anleger profitieren somit automatisch vom Zinseszinseffekt.

Die «72er-Regel» verdeutlicht die enorme Wirkung des Zinseszinseffekts beim Anlegen im Vergleich zum Sparen. Mit dieser einfachen Formel lässt sich ausrechnen, wie lange es dauert, bis sich ein Vermögen verdoppelt hat. Die Zahl 72 wird dafür durch den erwarteten durchschnittlichen Jahresertrag dividiert; bei einem Sparkonto ist dies der Jahreszins und bei einer Anlage die jährliche Durchschnittsrendite. Ein Beispiel:

Anlagelösung mit 4% Rendite: 72/4 = 18 Jahre

Sparkonto mit 0,1% Zins: 72/0,1 = 720 Jahre

Während sich das Vermögen mit einer Anlagelösung mit einer jährlichen Durchschnittsrendite von 4 Prozent also bereits nach 18 Jahren verdoppelt hat, dauert es bei einem Sparkonto mit einem Zinssatz von 0,1 Prozent ganze 720 Jahre. Das Beispiel führt es eindrücklich vor Augen: Wer den Zinseszins für den Vermögensaufbau nutzen will, muss anlegen.

 

Rechnen Sie aus, was Ihnen der Zinseszinseffekt bringt

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie schnell sich Ihr Vermögen auf dem Sparkonto vermehrt und was Ihnen im Vergleich dazu Anlagen einbringen könnten? Mit unserem Rechner finden Sie es heraus. Geben Sie dazu einfach Ihren monatlichen Sparbetrag ein und überlegen Sie sich, welche Rendite Sie anstreben. Mit einem Klick erfahren Sie, wie sich Ihr Vermögen mit einer entsprechenden Anlagelösung langfristig entwickelt. Selbst bei relativ tiefen Renditen, die wenig Risiko mit sich bringen, zeigt sich der Zinseszinseffekt schon stark. Vergleichen Sie die Entwicklung mit dem geringen Vermögenszuwachs bei Ihrem Sparkonto, werden Sie feststellen: Anlegen lohnt sich.

 

CHF 500 monatlich Sparbetrag ändern
> In 5 Jahren <
 
 
 
 
 
 
 
 
 
0 Eingezahlt
0 «Sparkonto» 0.1%
0 «Defensiv» 2%
0 «Neutral» 3%
0 «Dynamisch» 4%
0 «Ambitioniert» 5%

 

Das fehlende Bewusstsein über die enorme Wirkung des Zinseszinseffekts ist nicht der einzige Grund, der Menschen vom Anlegen abhält.