Portrait

Nachhaltigkeit

Drucken

Publikation Klimakennzahlen 2020 der Raiffeisenbank im Entlebuch

Die globale Erwärmung und der Klimawandel sind inzwischen wissenschaftlich unbestritten. Der Bankbetrieb benötigt allerdings Wärme, Kälte und Frischluft, die Geräte brauchen Strom und Beraterinnen und Berater haben Termine bei unserer Kunden. Die Bankaktivitäten stossen alle CO2 aus und lassen sich zusammen in einer CO2-Bilanz - dem sogenannten ökologischen Fussabdruck - abbilden.

 

Als Teil unserer unternehmerischen Verantwortung hat die Raiffeisenbank im Entlebuch das Ziel, die CO2-Emissionen so weit als möglich zu senken und so zum Gesamtziel der Raiffeisengruppe, einer Senkung des CO2-Ausstosses um 30 Prozent, unseren Beitrag zu leisten. Wir wollen so die Nachhaltigkeit proaktiv vorleben.

 

Um erfolgreich ihre Klimaziele zu erreichen, hat das Umweltmanagement-Team von Raiffeisen die praxisorientierte Applikation "Pro Futura" für die Raiffeisenbanken entwickelt. Die App verfügt über eine Vielzahl konkreter Massnahmen, um die Raiffeisenbanken dabei zu unterstützten, ihre Mitarbeitenden für den Umweltschutz zu sensibilisieren, Emissionen zu reduzieren oder veraltete Geräte durch Umweltfreundlichere zu ersetzen. Jede Raiffeisenbank wählt und ergreift entsprechend ihrer Situation die passenden Massnahmen aus - denn jeder kleine Schritt einzelner Banken trägt zum Gesamtziel der Raiffeisengruppe bei. 

 

 

Umweltdaten 2020

Energie & Emissionen

Im 2020 verbrauchte die Raiffeisenbank im Entlebuch 88‘106 kWh Strom, welcher zu 91% aus erneuerbaren Energien stammt. Für die Heizenergie wurden 130‘764 kWh benötigt, wovon 33‘996 kWh aus erneuerbarer Fernwärme stammt. Für den Geschäftsverkehr wurden 4‘383km zurückgelegt. Aufgrund unserer topographischen Lage geschah dies mehrheitlich mit dem PW. Die daraus resultierende CO2-Bilanz beläuft sich auf 42.2 Tonnen CO2. Die kWh in sämtlichen drei Bereichen konnten gegenüber dem Vorjahr reduziert werden.

 

Bank-Infrastruktur

Die Raiffeisenbank im Entlebuch legt Wert auf die Einhaltung von nachhaltigen Standards bei Infrastrukturprojekten (z.B. beim Neu- oder Umbau von Geschäftsstellen). So wurde im 2019 die Gebäudehülle der Geschäftsstelle Escholzmatt wärmesaniert. Ebenfalls wurde eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen. Bei der Erweiterung der Geschäftsstelle Schüpfheim im selben Jahr wurde die Aussenfassade ebenfalls neu aufgedämmt. Die Geschäftsstellen in Hasle und Flühli befinden sich diesbezüglich bereits aufgrund früherer Anpassungen auf einem guten Niveau.

 

Bankbetrieb

Die Raiffeisenbank im Entlebuch sensibilisiert und motiviert ihre Mitarbeitenden laufend für einen CO2-schonenden und ressourceneffizienten Bankbetrieb. Wir nehmen am Raiffeisen-internen Klimaschutzprogramm Pro Futura teil, welches die Banken unterstützt, Massnahmen für einen energieeffizienten, ressourcenschonenden und nachhaltigen Bankbetrieb umzusetzen. Ein internes Green-Team, bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Stufen, überwacht dabei die Einhaltung der Massnahmen und entwickelt eigene Ideen zu Steigerung eines effizienten Bankbetriebs.

 

Beschaffung & Recycling

Die Raiffeisenbank im Entlebuch beschafft Produkte und Dienstleistungen, die neben ökonomischen auch Umwelt- und Sozialkriterien erfüllen. Bei der Beschaffung von Waren und Dienstleistungen sind wir bemüht, lokale Anbieter zu berücksichtigen. Das Abfallkonzept der Raiffeisenbank im Entlebuch trennt in allen Geschäftsstellen konsequent PET, Glas, Papier, Karton und Restmüll. Zudem wird die IT-Hardware Raiffeisen Schweiz zurückgeführt, um sie neuen Nutzern weiterzugeben oder rezykliert zu werden. Das Kopier- bzw. Büropapier stammt mehrheitlich aus nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC oder PEFC zertifiziert).

 

-> Umweltdaten per Dezember 2020 (PDF, 40.4KB)