News

30.09.2020

20 Jahre Raiffeisenbank in der Stadt Luzern

Vor 20 Jahren, am 26. Oktober 2000, wurde die Geschäftsstelle Luzern an der Bahnhofstrasse 5 eröffnet.

 Geschäftsstelle Luzern an der Bahnhofstrasse 5

Geschäftsstelle Luzern an der Bahnhofstrasse 5

Anlässlich den Generalversammlungen im Jahr 2000 haben die damaligen Raiffeisenbanken Ebikon-Buchrain und Root beschlossen, ihr Geschäftsgebiet gemeinsam als Raiffeisenbank Luzern auf die bisher raiffeisenlose Stadt Luzern auszudehnen. Die neue Geschäftsstelle der neu gegründeten Raiffeisenbank Luzern wurde am 26. Oktober 2000 mit einem attraktiven Rahmenprogramm an der Bahnhofstrasse 5 eröffnet. Raiffeisen war zuvor traditionell vor allem in ländlichen Gebiete aktiv und hat sich erfolgreich als kompetente Partnerin in allen Finanzfragen positioniert. Mit dem starken Wachstum hat Raiffeisen die Voraussetzungen geschaffen die Marktpräsenz gesamtschweizerisch auszubauen und sich als Finanzpartnerin zu etablieren.

Es war  ein guter Entscheid, den Vorstoss in die Stadt Luzern zu wagen. Denn bereits nach einem Jahr (2001) verzeichnete die Raiffeisenbank Luzern knapp 7'000 Mitglieder. Heute, 19 Jahre später, sind es mehr als 25'000 Genossenschafterinnen und Genossenschafter. Trotz dem stetigen Wachstum der Bank ist die Kundennähe geblieben. Wir blicken auf ereignis- und erfolgreiche Jahre zurück. Die Raiffeisenbank Luzern hat dem herausfordernden Marktumfeld getrotzt und konnte immer stabile Jahresergebnisse vorweisen. Auch während der Corona-Krise ist Raiffeisen die einzige Bank, die positiv wahrgenommen wird. (Quelle: Marktforschung Raiffeisen Schweiz). 

Kurt Sidler, Präsident des Verwaltungsrats
Kurt Sidler, Präsident des Verwaltungsrats

Raiffeisen Schweiz hat vor 20 Jahren die Strategie verfolgt, die grossen Schweizer Städte mit Geschäftsstellen zu erschliessen. In Workshops mit den Raiffeisenbanken in der Agglomeration wurden die Opportunitäten für einen solchen Schritt behandelt. Die Verwaltungsräte der ehemaligen Raiffeisenbanken Root und Ebikon-Buchrain haben die Chancen einer erfolgreichen Umsetzung erkannt. Die Mitglieder beider Genossenschaftsbanken haben einer Fusion deutlich zugestimmt und machten so den Weg für eine Geschäftsstelle in der Stadt Luzern frei. Seit der Eröffnung am 26. Oktober 2000 haben sich viele Luzernerinnen und Luzernern für die Abwicklung ihrer Bankgeschäfte mit der Raiffeisenbank Luzern entschieden. Sie tragen damit zum grossen Erfolg unserer Bank bei. Es freut mich sehr, dass wir inzwischen zu einer der erfolgreichsten und grössten Raiffeisenbank in der Schweiz zählen.

Eine Bank die alles kann

Die Raiffeisenbank Luzern ist eine eigenständige Bank und berät und betreut Kundinnen und Kunden im Privat-, Anlage-, Hypothekar- und Firmenkundengeschäft. Auch im Bereich Vorsorge und Pensionierung werden kundengerechte Lösungen gemeinsam erarbeitet. 

Mit einer Bilanzsumme von 2064.8 Millionen Franken gehört sie zu den grössten Raiffeisenbanken in der Schweiz. In den vier Geschäftsstellen Luzern, Littau, Ebikon und Root sowie im Servicecenter Root D4 sind heute 75 Mitarbeitende und davon 6 Lernende beschäftigt.

 

Dankeschön an Genossenschafterinnen und Genossenschafter

Die Geschäftsstelle Luzern, mit ihrem Standort direkt bei der Kapellbrücke, feiert ihr 20 jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Ereignis erhalten alle Genossenschafterinnen und Genossenschafter im Jahr 2021 die Möglichkeit, zwei Tageskarten zum Preis von einer bei der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees zu beziehen. Weitere Informationen zum Angebot folgen zur gegebenen Zeit. Zudem ist eine Lichtinstallation in der 17-Stunden-Zone bei der Geschäftsstelle Luzern geplant, welche während dem Lichterfestival Luzern (LILU) vom 7. - 17. Januar 2021 frei zugänglich ist. Kommen Sie vorbei - es lohnt sich!