Betriebskredit – kurzfristige Betriebs­finan­zierung

Fester Vorschuss – exakte Budgetierung Ihres Betriebskredits

Drucken

Der Feste Vorschuss ermöglicht Ihnen die Finanzierung von kurzfristigen Investitionen in das Umlaufvermögen und gibt Ihnen zusammen mit dem Betriebskredit genügend Liquiditätsreserve.


Zins, Laufzeit und Kredithöhe sind jedoch fixiert. Dadurch profitieren Sie von einer exakten Budgetierung und einem abgesicherten Zins, welcher sich nach den gültigen Konditionen auf dem Geldmarkt sowie Ihrem individuellen Risikoprofil richtet. Der Feste Vorschuss mit Laufzeiten von drei bis zwölf Monaten kann lediglich per Fälligkeit gekündigt oder amortisiert werden.

Downloads zum Thema Fester Vorschuss

In unserem Download Center finden Sie weitere Informationen

  • Broschüre Unternehmensfinanzierung
  • Produktblatt Fester Vorschuss
Weiter zu den Downloads

Zinsentwicklung beim Festen Vorschuss

Der Feste Vorschuss wird Ihnen einmalig auf Ihr Kontokorrentkonto ausbezahlt. Die Laufzeit beträgt maximal ein Jahr. Bei Ablauf erfolgt die Rückzahlung einmalig durch Belastung auf Ihrem Kontokorrentkonto. Der Zinssatz des Festen Vorschusses ist für die vereinbarte Laufzeit konstant. Er hängt, neben der Situation am Geld- und Kapitalmarkt zum Zeitpunkt des Abschlusses, auch von Ihrer Bonität und allfälligen Sicherheiten ab.

Zinsentwicklung beim Festen Vorschuss

Zinsentwicklung beim Festen Vorschuss

 

Kontokorrentkredit oder fester Vorschuss – wann eignet sich welche Finanzierungsform?

  Kontokorrentkredit
Fester Vorschuss
Laufzeit
unbegrenzt, jederzeit kündbar
3 – 12 Monate, nicht kündbar
Zinssatz
variabel
konstant
Guthabenverzinsung bei positivem Saldo
X