News

Übersicht

«5. Kundenbarometer Erneuerbare Energien»

  • Engagement
  • Wissen
  • Medienmitteilung
  • Innovation
  • Wohnen
27.05.2015
5. Kundenbarometer Erneuerbare Energien
5. Kundenbarometer Erneuerbare Energien

St. Gallen, 27. Mai 2015 – Bereits zum fünften Mal veröffentlicht die Universität St.Gallen (HSG) in Kooperation mit Raiffeisen das «Kundenbarometer Erneuerbare Energien». Die Studie zeigt auf, wie die Schweizer Bevölkerung zum Thema erneuerbare Energien steht und liefert Raiffeisen wertvolle Erkenntnisse bei der Eruierung von Kundenbedürfnissen.

Rund 1'250 Schweizer Haushalte hat der «Good Energies Lehrstuhl für Management Erneuerbarer Energien» für das «5. Kundenbarometer Erneuerbare Energien» befragt. Eine der wesentlichen Erkenntnisse der repräsentativen Umfrage ist: Die Energiestrategie des Bundes geniesst auch im wirtschaftlich schwierigen Umfeld einen breiten Rückhalt in der Bevölkerung. Rund die Hälfte der Befragten wünscht sich gar eine schnellere Umsetzung der Energiewende.

Banken als kompetente Partner in Energiefragen
Die Studienteilnehmer betrachten Finanzinstitute als glaubwürdige Partner im Bereich nachhaltiger Investitionen und als kompetent bei der Beurteilung von Chancen und Risiken erneuerbarer Energien. Regional- und Genossenschaftsbanken erhalten dabei die positivsten Bewertungen. Hier gibt es aber noch viel Luft nach oben: 55 bis 60 Prozent der Befragten würden eine aktivere Beratung von ihren Banken bei Fragen zu Investitionen in erneuerbare Energien begrüssen. Nur gerade zehn Prozent gaben an, dass ihnen ihr Kundenberater in den letzten sechs Monaten eine Beratung zu Investitionsmöglichkeiten in erneuerbare Energien angeboten hat.

Energetische Sanierungen: Banken wichtige Ansprechpartner
Hauseigentümer haben spezifische Vorstellungen, welche Dienstleistungen sie von ihrer Bank im Zusammenhang mit Energieeffizienz-Verbesserung in Gebäuden erwarten. Am häufigsten genannt wurde die Bankfinanzierung über Hypotheken oder Kredite (35 %), gefolgt von der Abwicklung von Formalitäten (22 %) und der Unterstützung bei der Suche nach einer Energieberatung (20 %). 13 Prozent der befragten Hauseigentümer erwarten von ihrer Bank, dass sie mit gutem Beispiel vorangeht, also selbst Energieeffizienz-Massnahmen umsetzt und erneuerbare Energien in ihren Gebäuden installiert.

Der «Good Energies Lehrstuhl für Management Erneuerbarer Energien» und Raiffeisen führen die Studie jährlich durch. Das gesamte «5. Kundenbarometer Erneuerbare Energien» finden Sie unter raiffeisen.ch/kundenbarometer.

Im Video auf dem Raiffeisen-Blog spricht Dr. Ladina Caduff, Leiterin CSR von Raiffeisen Schweiz, über die Motivation der Bankengruppe, die Studie konzeptionell mitzugestalten und finanziell zu unterstützen. Prof. Dr. Rolf Wüstenhagen, Universität St. Gallen, fasst die Ergebnisse zusammen und zeigt die Entwicklungen auf.


Auskünfte:
Daniel Jakobi, Berater Nachhaltigkeitsmanagement
Tel. 071 225 87 45, daniel.jakobi@raiffeisen.ch