Märkte & Meinungen

Anlageausblick – Dezember 2019

Das Makroumfeld ist weiterhin durchwachsen. Die Anlegerstimmung bleibt davon allerdings unbeeindruckt. Matthias Geissbühler, CIO von Raiffeisen Schweiz, erläutert die aktuelle Einschätzung der Marktlage sowie die Positionierung von Raiffeisen.

  

Die Konjunkturdaten bleiben weiterhin durchzogen. Zwar konnte in Deutschland eine technische Rezession gerade noch vermieden werden – die grösste Volkswirtschaft Europas stagniert allerdings in den letzten sechs Monaten. Ähnlich schwach ist das Wirtschaftswachstum auch hierzulande. Betreffend dem Handelskonflikt warten die Anleger weiterhin auf den Abschluss eines «Phase-1-Deals». Die saisonalen sowie markttechnischen Faktoren sprechen allerdings für ein freundliches Umfeld bis zum Jahresende. Wir bleiben daher leicht «risk-on» positioniert.

  

Positionierung

Das makroökonomische Umfeld sowie die geopolitischen Themen haben sich aus unserer Sicht in den letzten Wochen nicht wesentlich verändert. Entsprechend haben wir in diesem Monat keine Veränderungen in der taktischen Vermögensallokation vorgenommen. Auf der Aktienseite bleiben wir insgesamt «Neutral» positioniert, allerdings mit einer zyklischen Ausrichtung und zwar indem wir Aktien aus Europa und den Schwellenländern präferieren. Weiterhin positiv beurteilen wir Schweizer Immobilienfonds – die entsprechende Übergewichtung geht zulasten von Schweizer Staatsanleihen.

  

Anlageexperte Matthias Geissbühler, CIO Raiffeisen Schweiz