Karten und Reisezahlungsmittel

Kartensicherheit – Tipps für Karte & PIN-Code

Drucken

Welche Sicherheitstipps Sie im Umgang mit Bankkarten, Ihrem Pin-Code und der Kreditkartenverwendung im Internet beachten sollten.

Die Kredit- und PrePaid-Karten gelten als sicheres und zuverlässiges Zahlungsmittel, ob auf Reisen oder im Internet. Gerade das Internet bietet unendliche Möglichkeiten, bringt aber auch einige Gefahren mit sich. Schützen Sie sich vor Hackern und anderen Betrügern. Mit der Nutzung von Raiffeisen Masterpass und 3-D Secure über den Self Service one sind Sie bereits sehr gut abgesichert. 
 

Allgemeine Sicherheitstipps

Raiffeisen Kredit- und Debitkarten
  • Behandeln Sie Ihre Karte so sorgsam wie Bargeld.
  • Kontrollieren Sie regelmässig die Umsätze auf Ihrem Konto bzw. Ihrer Kreditkartenabrechnung und reklamieren Sie Ungereimtheiten sofort.
  • Geben Sie Ihre Kartennummer nie unaufgefordert bekannt (Ausnahme: schriftliche oder telefonische Bestellungen).
  • Ihre Raiffeisenbank oder Viseca Card Services SA werden Sie niemals per E-Mail oder per Telefon dazu auffordern, Ihre Kartendaten bzw. PIN-Code zu nennen. Bei E-Mails handelt es sich um mögliche Phishing E-Mails, die sofort zu löschen sind.

Der sichere Karteneinsatz am Geldautomaten

  • Lassen Sie sich beim Bargeldbezug am Geldautomaten oder an einem Zahlterminal nicht ablenken, beobachten und nehmen Sie keine Hilfe von fremden Personen an.
  • Achten Sie bei der PIN-Eingabe, dass Sie diese verdeckt machen (z.B. mit der anderen Hand das Eingabefeld abdecken).
  • Lassen Sie Ihre Karte bei Verlust, Diebstahl oder bei Einzug an einem Geldautomaten sofort sperren.
  • Kontrollieren Sie vor der Nutzung eines Geldautomaten oder Zahlterminals (z.B. Billetautomaten), ob auffällige oder bewegliche Gegenstände, Abdeckungen angebracht sind, welche auf mögliche illegale Manipulationen hinweisen. Melden Sie diese unverzüglich an die verantwortliche Bank, die Betreiberfirma oder notfalls der Polizei (Tel. 117).

Der sichere Umgang mit dem PIN-Code

Lernen Sie Ihren PIN-Code auswendig, geben Sie diesen nie bekannt und notieren Sie ihn nirgends. Der PIN-Code kann an Geldautomaten im Inland geändert werden. Verwenden Sie jedoch keine leicht zugänglichen Kombinationen, wie z.B. Geburtsdaten, Auto- oder Telefonnummern oder ähnliche.

Kreditkartenverwendung im Internet

Self Services one

  • Verbessern Sie den Komfort und die Sicherheit Ihrer Online-Zahlungen und registrieren Sie sich beim kostenlosen Self Services one. Hier können Sie Ihre Online-Zahlungen bequem via one-App kontrollieren und bestätigen (Zahlungsverfahren 3-D Secure und Raiffeisen Masterpass). 
  • Geben Sie Ihre Kreditkartendaten nur ein, wenn die Verbindung mit SSL geschützt ist. Wir empfehlen Ihnen, dies nur bei 128-Bit SSL-Verbindungen zu tun.
  • Ist keine SSL-Verbindung mit 128-Bit möglich, empfehlen wir Ihnen, nur die Bestellung online zu machen und die Kartendaten per Fax oder telefonisch an den Händler zu übermitteln.
  • Im Zweifelsfall sollten Sie eine Bestellung unterlassen.
  • Machen Sie keine Bestellungen mit Kreditkarte von öffentlich zugänglichen Rechnern/Computern aus. Die Daten gelangen in den Zwischenspeicher und könnten vom nächsten Benutzer ausgelesen werden.
  • Notieren Sie alle Einkäufe über SSL-Verbindungen oder drucken Sie eine Auftragsbestätigung aus.
  • Kaufen Sie nur in vertrauenswürdigen Online-Shops ein. 
  • Bewahren Sie sämtliche Belege (Retouren, Hotel-Annullationen, Kündigungsnachweis, E-Mail, Post- und Kurierquittungen usw.) sorgfältig auf. Bei Unstimmigkeiten und Rückforderungen sind diese für eine Beanstandung zwingend erforderlich.