Portfolio Manager Report

Nach einem schwachen Start ins vierte Quartal drehte die Stimmung und tendierte gegen Ende gar in Richtung Euphorie. Grund sind Aussagen der Notenbanken, wonach der Zinsgipfel erreicht ist. Anleger rechnen vermehrt mit Zinssenkungen im Jahr 2024.

Video-Podcast 4. Quartal 2023

Kernbotschaften

  • Die Erwartungshaltung von in naher Zukunft sinkenden Zinsen führte zu einer positiven Performance sämtlicher relevanter Anlageklassen.
  • Nach dem verlustreichen 2022 entwickelten sich die Vermögensverwaltungsmandate im letzten Jahr über alle Risikostrategien wieder positiv.
  • Das Anlagejahr 2024 wird von starken Zinsbewegungen sowie raschen Sektor-Rotationen auf der Aktienseite geprägt sein. 

Performance 

Quellen: Bloomberg, Raiffeisen Schweiz Portfolio Management

Rückblick

Die zu Beginn des vierten Quartals gedrückte Marktstimmung drehte im November schlagartig ins Positive. Die zunehmende Erwartung der Marktteilnehmer, dass die US-Notenbank Fed und weitere Zentralbanken im Jahr 2024 die Zinsen senken werden, hat in den letzten Handelswochen zu einer beachtlichen Jahresendrally geführt. Per Jahresende verzeichneten sämtliche relevante Anlageklassen Gewinne, was auch in den Vermögensverwaltungsmandaten zu einer positiven Performance führte.

Die Leitzinserhöhungszyklen sind abgeschlossen und die Teuerungsraten werden sich im Jahresverlauf voraussichtlich weiter abschwächen. Die Zentralbanken haben ihren Job vorerst erledigt, denn die stark gestiegenen Zinsen entfalten zunehmend ihre Bremswirkung in der Wirtschaft.

Von sinkenden Zinsen profitieren in erster Linie Obligationen. Allerdings bleibt die Volatilität der Kapitalmarktzinsen sehr hoch, was ein aktives Obligationenmanagement in der Vermögensverwaltung weiterhin unabdingbar macht. Nachdem beispielsweise die langfristigen Zinsen bis Ende Oktober stark angestiegen waren und sich die Zinskurven von der starken Inversion etwas gelöst hatten, nutzten wir die Chance und erhöhten die Duration in den Vermögensverwaltungsportfolios. Taktisch hielten wir auch im letzten Quartal an der Übergewichtung von soliden Investment-Grade-Schuldnern fest.

Auch die Aktienmärkte haben von der Erwartungshaltung sinkender Zinsen profitiert. Etliche Aktienindizes erreichten sogar ein neues Jahreshoch sowie teilweise Allzeithochs. Der Schweizer Aktienmarkt hat im Vergleich zum US- oder zum europäischen Aktienmarkt jedoch etwas enttäuscht. Dies ist grossteils auf die schwächelnden Indexschwergewichte Nestlé und Roche zurückzuführen, welche mit ihrer negativen Wertentwicklung den gesamten Index nach unten drückten. Nachdem der Schweizer Aktienmarkt im Oktober auf Jahressicht zwischenzeitlich sogar negativ performte, nutzten wir den Zeitpunkt für eine antizyklische, taktische Erhöhung der Schweizer Aktienquote. Wir erwarten, dass sich in den nächsten Monaten vor allem die weniger konjunktursensitiven Branchen solid entwickeln werden. Vor diesem Hintergrund erklärt sich auch unsere anlagetaktische Präferenz für den defensiven Schweizer Aktienmarkt. Dieser besticht derzeit mit einer attraktiven Dividendenrendite von über 3%.

Sinkende Zinsen sind ebenfalls positiv für Immobilien und Gold. Die Agios der Schweizer Immobilienfonds befinden sich mittlerweile auf historisch tiefen Niveaus. Hinzu kommt, dass aufgrund der erneuten Erhöhung des Referenzzinssatzes die Mieten per April abermals angehoben werden können. Die steigenden Mieteinnahmen dürften die höheren Refinanzierungskosten zu einem grossen Teil kompensieren. Gold auf der anderen Seite profitiert von sinkenden Opportunitätskosten. Historisch haben rückläufige Zinsen den Preis des Edelmetalls stets befeuert. Beide Anlageklassen gehören für uns auch aus Diversifikationsgründen weiterhin leicht übergewichtet in die Portfolios.

 

Ausblick

Das Anlagejahr 2024 wird spannend und dürfte von hohen Schwankungen, starken Zinsbewegungen sowie raschen Sektor-Rotationen auf der Aktienseite geprägt sein. In diesem Umfeld sind ein aktives Management sowie eine gute Auswahl der Anlageinstrumente entscheidend. Unser Ziel ist es, die sich daraus eröffnenden Anlagechancen für unsere Kundinnen und Kunden weiter konsequent und gewinnbringend zu nutzen.

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.