Raiffeisen KMU eServices

Mit Banking-Plattformen Abhilfe im geschäftlichen Zahlungsverkehr schaffen

Drucken

Gerade bei mehreren Bankbeziehungen ist der Zahlungsverkehr für Unternehmen sehr aufwendig. Wir zeigen Ihnen, welche Herausforderungen Unternehmen dabei meistern müssen und wie neue digitale Banking-Plattformen Abhilfe schaffen, um Zeit und Mühe zu sparen. Beispielsweise mit der digitalen Banking-Plattform Raiffeisen KMU eServices.
 

Digitale Banking-Plattformen schaffen Abhilfe

Die gute Nachricht zuerst: Die Digitalisierung läutet eine neue Ära im geschäftlichen Zahlungsverkehr ein. Für KMU mit Buchhaltungssoftware oder ERP-Lösung lassen sich mit den heute zur Verfügung stehenden digitalen Lösungen grosse Optimierungspotenziale im Zahlungsverkehr erschliessen.

 

Wichtiges Etappenziel: QR-Rechnung

Ein wichtiges Etappenziel ist der vollständige Wechsel auf die QR-Rechnung – ab Oktober 2022 sind die roten und orangen Einzahlungsscheine passé. Die QR-Rechnung lässt sich einfach digital verarbeiten und erfüllt damit eine zentrale Voraussetzung für die Zahlungsabwicklung ohne Medienbrüche und Handarbeit. Damit sparen KMU Zeit und reduzieren die Fehleranfälligkeit.

 

EBICS – multibankfähiger Standard

EBICS (Electronic Banking Internet Communication Standard) ermöglicht derweil die sichere und multibankfähige Kunde-Bank-Kommunikation. Dabei wird das Buchhaltungssystem direkt mit dem EBICS-Rechner der Bank verbunden – der manuelle Datentransfer entfällt: Zahlungsaufträge müssen nicht mehr manuell ins E-Banking hochgeladen werden, alle Zahlungseingänge und Kontoinformationen werden automatisch ins Buchhaltungsprogramm überführt. Die Freigabe der Zahlungen erfolgt über die verteilte elektronische Unterschrift.

 

Nächster Evolutionsschritt: digitale Banking-Plattformen

Damit sind die Voraussetzungen geschaffen für den nächsten Evolutionsschritt im Zahlungsverkehr: ganzheitliche digitale Plattformen für Zahlungsverkehr und Banking wie Raiffeisen KMU eServices. Diese Lösung vereinfacht die Prozesse wesentlich.

 

Sicherheit auf neuem Niveau

Neben Effizienz und Multibanking ist die Sicherheit der Zahlungen ein gewichtiges Argument für die Nutzung von digitalen Banking-Plattformen. So erfassen und autorisieren Sie Zahlungen bei Raiffeisen KMU eServices in getrennten Netzwerken: Die Eingabe findet im Firmennetzwerk statt, die Freigabe im geschützten Bereich von Raiffeisen KMU eServices. Um Zahlungen zu manipulieren, müssten Hacker beide Netzwerke knacken – die Barriere ist massiv erhöht.

Ausserdem unterstützt Raiffeisen KMU eServices das Vieraugenprinzip mit Erst- und Zweitunterschrift für die Auslösung von Zahlungen, die sogenannte verteilte elektronische Unterschrift (VEU). Dies schützt Sie zusätzlich vor Cyberkriminalität und verbessert die interne Nachvollziehbarkeit.

Cyberschutzversicherung

Eine Cyberschutzversicherung ist eine gute Ergänzung zu präventiven Cyberschutzmassnahmen. Sie versichert neben der Datenwiederherstellung und der Entfernung von Schadprogrammen beispielsweise auch einen Ertragsausfall.

Interessiert? Raiffeisen bietet in Zusammenarbeit mit der Mobiliar eine umfassende Cyberschutzversicherung an.

 

Herausforderungen in der Bewirtschaftung Ihres Zahlungsverkehrs

Mit digitalen Banking-Plattform wie Raiffeisen KMU eServices umgehen Sie drei zentrale Herausforderungen in der Bewirtschaftung Ihres Zahlungsverkehrs: