Märkte & Meinungen

Marktkommentar – Ein Blick auf die Börsenwoche

Die Berichtssaison für das vierte Quartal erreicht in diesen Tagen ihren Höhepunkt. Wie so oft werden die zuvor gesenkten Erwartungen der Analysten mehrheitlich übertroffen. Wichtiger als die Vergangenheit ist aber der Blick nach vorne.

Chart der Woche

Hohe Zinsen waren einmal

Rendite Bloomberg Barclays High Yield Index

Hohe Zinsen waren einmal

Quellen: Bloomberg, Raiffeisen Schweiz CIO Office

Der Optimismus der Anleger zeigt sich derzeit nicht nur in rekordhohen Aktienpreisen. Auch im Bereich der festverzinslichen Wertpapiere widerspiegelt sich mitunter Euphorie, konkret bei den High-Yield-Bonds. In den USA sind die Renditen der Hochzinsanleihen jüngst auf ein neues 5-Jahrestief gefallen. Hohe Zinsen gibt es nur noch dem Namen nach und die Risiken werden immer schlechter entschädigt

Aufgefallen

Amerikanisch-französischer «Waffenstillstand»

Im Streit um eine «Digitalsteuer», welche vor allem die Technologieriesen aus den USA treffen würde, hat der französische Präsident diese Woche vorläufige Entwarnung getweetet. Bis Jahresende soll es einen «Waffenstillstand» und weitere Diskussionen geben. Damit drohen vorerst keine höheren US-Zölle auf Käse und Wein aus Frankreich.

 

Auf der Agenda

Chinesisches Neujahrsfest

Am Samstag, den 25. Januar, beginnt in China das Jahr der Ratte. Das chinesische Neujahrsfest ist ein Fest des Konsums und ein gutes Geschäft für den Einzelhandel. Die chinesischen Börsen bleiben nächste Woche hingegen weitgehend geschlossen.