Portrait

Halbjahresabschluss per 30. Juni 2021

Drucken

 


Die Raiffeisenbank Freiburg Ost präsentiert ein erfreuliches Halbjahresergebnis

 

Die Raiffeisenbank Freiburg Ost schaut auf ein erfreuliches erstes Halbjahr zurück. Sie erzielte einen Geschäftserfolg von 3,4 Millionen Franken (Vorjahr: 3,5 Millionen Franken) und konnte einen Periodengewinn von 558‘074 Franken (Vorjahr: 521‘113 Franken) verzeichnen. Bei den Kundeneinlagen verzeichnete die Raiffeisen Freiburg Ost ein erfreuliches Wachstum von 3,9 Prozent auf 1‘155 Millionen Franken. Die Bilanzsumme betrug per 30. Juni 1‘524,6 Millionen Franken und durchbrach die Schallmauer von 1,5 Milliarden. Dies enstpricht einer Steigerung von 3,2 Prozent im ersten Halbjahr 2021.

 

Ausblick
Schon bald kann die Raiffeisenbank die neuen Räumlichkeiten an der Freiburgstrasse 16 in Tafers beziehen. Das Bankhaus Tafers nimmt Gestalt an und wir freuen uns auf den Tag der offenen Bank vom 18. September 2021.


Die Raiffeisenbank Freiburg Ost geht von einem weiterhin stabilen Geschäftsgang aus und erwartet im zweiten Halbjahr 2021 einen Geschäftserfolg auf Höhe der jetzigen Periode. Die Schweizer Wirtschaft ist seit dem zweiten Quartal 2021 wieder auf Wachstumskurs. Die Ökonomen von Raiffeisen Schweiz gehen deshalb bereits für 2021 von einem Rückgang der Arbeitslosenrate von 3,2 Prozent auf 2,9 Prozent aus. Zudem prognostizieren sie für 2021 weiterhin eine Zunahme des Brutto-Inland-Produkts (BIP) in Höhe von 2,8 Prozent.