Über uns

Geschäftsbericht

Drucken

Starke Position im Kundengeschäft ausgebaut 

Die Raiffeisenbank Gäu-Bipperamt (nachfolgend Raiffeisenbank genannt) konnte sich in ihrem Marktgebiet erfolgreich behaupten. Insbesondere bei den Kundeneinlagen erzielte sie ein starkes Wachstum. Auch im Hypothekargeschäft konnte sie wiederum zulegen. Der Jahresgewinn nahm aufgrund der bewusst gewählten kurzen Abschreibungsdauer von 3 Jahren für das neue Kernbankensystem und der Erhöhung der Abschreibungen für Sachanlagen auf den steuerlich maximal zulässigen Betrag um -31,9 Prozent auf 0,76 Millionen Franken ab. 

 
 
Geschäftsbericht 2019

 

Markanter Zufluss an Kundeneinlagen 

Bei den Kundeneinlagen verzeichnete die Raiffeisenbank einen markanten Zufluss von 5,2 Prozent auf 892,2 Millionen Franken. Die Raiffeisenbank freut sich über diesen Vertrauensbeweis der Kundinnen und Kunden.

 

Erfolgreiches Hypothekargeschäft 

Das stetige und gleichzeitig kontrollierte Wachstum im Hypothekargeschäft setzte sich im Geschäftsjahr 2019 weiter fort. Das Hypothekarvolumen erhöhte sich um 2,3 Prozent auf 881,8 Millionen Franken. Die Raiffeisenbank konnte ihre starke Position gut behaupten. Die hohe Qualität des Kredit-Portfolios ist durch die sorgfältige Risiko- und Bonitätsprüfung sichergestellt.

 

Herausfordernde Ertragssituation 

Das hartnäckig anhaltende Tiefzins-Umfeld drückt auf die Erträge aus unserem wichtigsten Ertragspfeiler, dem Zinsengeschäft. Der Brutto-Erfolg aus dem Zinsengeschäft sank um 5,5 Prozent auf 9,98 Millionen Franken. Dank unserer verstärkten Fokussierung auf das Anlagegeschäft in den letzten Jahren konnten sowohl der Kommissionserfolg (1,30 Millionen Franken) wie auch der Handelserfolg (0,51 Millionen Franken) im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden. Der Geschäftsertrag erreichte mit 12,08 Millionen Franken exakt den Wert des Vorjahres. Der Geschäftsaufwand nahm erfreulicherweise um -2,4 Prozent auf 7,51 Millionen Franken ab. Bei im Vergleich zum Vorjahr unverändertem Personalaufwand reduzierte sich der Sachaufwand zur Vorjahresperiode (-5,7 Prozent). Die Cost-Income-Ratio liegt mit 62 Prozent weiterhin auf einem guten Niveau.

 

Erstmalige ordentliche Abschreibung auf dem neuen Kernbankensystem 

Das neue Kernbankensystem ist bei der Raiffeisenbank seit einem Jahr im Einsatz. Im Geschäftsjahr 2019 erfolgte erstmals die gesamte jährliche Abschreibung auf der neuen Bankensoftware. Dadurch und infolge der Investitionen in die Modernisierung unserer Geschäftsstellen in Egerkingen und Oensingen stiegen die Abschreibungen auf den Sachanlagen auf 1,45 Millionen Franken. Aufgrund der hohen Abschreibungen fällt der Geschäftserfolg mit 3,10 Millionen Franken (-16,8 Prozent) tiefer aus als im Vorjahr.

 

Solider Jahresgewinn und starkes Eigenkapital 

Der Jahresgewinn beträgt 0,76 Millionen Franken, was einem Minus von -31,9 Prozent entspricht. Diese Entwicklung ist auf die bereits erwähnte Vornahme der höheren Abschreibungen zurückzuführen. Ein grosser Teil des Gewinns wird dem Eigenkapital zugewiesen.

 

Vollständiger Geschäftsbericht 2019

 

Weitere Geschäftsberichte:

 

Geschäftsbericht 2018  (PDF, 1.3MB)

Geschäftsbericht 2017  (PDF, 678KB)

Geschäftsbericht 2016 (PDF, 916.7KB)

Geschäftsbericht 2015  (PDF, 851.4KB)

Geschäftsbericht 2014 (PDF, 701.9KB)

Geschäftsbericht 2013  (PDF, 817.3KB)