Vorsorgerechner

Bereit für 20 Jahre Füsse hochlegen – mit Vorsorgefonds

Drucken

Die längste Auszeit Ihres Lebens beginnt gleich nach der Pensionierung. Damit Sie Ihre neue Freiheit in vollen Zügen geniessen und Ihren heutigen Lebensstandard beibehalten können, sollten Sie jetzt aktiv werden. Denn Ihre heutige Vorsorgestrategie entscheidet, ob Sie Ihre Pläne und Wünsche nach der Pensionierung verwirklichen können.

 

Die Strategie macht den Unterschied 

Derzeit liegt Ihr Vorsorgevermögen auf einem Säule 3a Konto? Berechnen Sie mit unserem Rechner, wie sehr Sie Ihre Ertragschancen optimieren können, wenn Sie Ihr Säule 3a Konto in einen Vorsorgefonds investieren.

CHF jährlich Sparbetrag ändern
> In 15 Jahren <
 
 
 
 
 
 
 
 
 
0 Vorsorgekonto  0.1%
0 «Ertrag»  2%
0 «Ausgewogen»  3%
0 «Wachstum»  4%
0 «Aktien»  5%

Sie sehen: Finanziell gesehen lohnt es sich in Fonds zu investieren. Verlorene Anlagejahre lassen sich nur schwer aufholen. Je früher Sie sich für Vorsorgefonds entscheiden, desto länger kann Ihr Geld für Sie arbeiten, während Sie die Füsse hochlegen. 

 

Konto oder Fonds: Was lohnt sich wann?

Entdecken Sie in der nachstehenden Tabelle was sonst noch für Fonds spricht. 

Vorsorgekonto Vorsorgefonds
Die Nachteile eines Vorsorgekontos liegen insbesondere im niedrigen Zinsumfeld und einer zunehmenden Teuerung. Kurz: Es besteht die Gefahr, dass Ihr Geld künftig weniger wert ist als heute. Mit einem Vorsorge-Fonds investieren Sie breit diversifiziert in Aktien und Obligationen und profitieren von der professionellen Verwaltung der Anlagen durch einen Spezialisten. Durch eine breite Streuung der Anlagen und den längeren Anlagehorizont lässt sich das Risiko verringern.
Ihr Vorsorgevermögen vermehrt sich praktisch nur durch Ihre Einzahlungen. Sprich: Von allein wächst Ihr Vermögen bei den heutigen Zinsen so gut wie gar nicht. Die Wertenwicklung Ihres Vorsorge-Fonds folgt der Entwicklung der Finanzmärkte, wodurch grössere Chancen auf ein Vermögenswachstum entstehen.
Bei einem kurzen Anlagehorizont (z.B. bei baldiger Verwendung für den Hausbau) zahlt sich ein Vorsorgekonto aus, da Sie vom Steuerabzug profitieren können. Vorsorgefonds sind bei einem längeren Anlagehorizont ab 10 Jahren attraktiv, da Wachstumschancen über einen längeren Zeitraum steigen und gleichzeitig das Verlustrisiko reduziert werden kann.*

Ihr Vorsorgevermögen wird nur durch das Zinsumfeld und die Teuerung beeinflusst. Die Schwankungen sind kleiner – der Vermögenszuwachs meist aber auch.

Ihr in Vorsorgefonds investiertes Vorsorgevermögen unterliegt Kursschwankungen, da Fonds – je nach Strategie mit unterschiedlicher Gewichtung – in Aktien und Obligationen weltweit investieren und so den Entwicklungen der Finanzmärkte ausgesetzt sind.

* die Wertentwicklung und somit der potentielle Gewinn / Verlust sind zudem abhängig vom Zeitpunkt des Erwerbes und der Veräusserung der Fonds.