Pensionsplanung

Interview mit Finanzplanungsexperte Thomas Amgwerd

Drucken
AMT

Seit Februar 2020 verstärkt Thomas Amgwerd unsere Kompetenzen im Bereich Vorsorge und Finanzplanung. Während seinen elf Jahren bei der Raiffeisenbank Weissenstein (vor der Fusion noch Raiffeisenbank Wandflue) konnte er seine Fähigkeiten in der Vorsorge- und Versicherungsberatung unter Beweis stellen und laufend weiterentwickeln. Seine Entschlossenheit lebt er auch ausserhalb der Bank als leidenschaftlicher Tennisspieler und Vizepräsident des Tennisclubs Schlossmatte Biel. Als diplomierter Finanzplanungsexperte beschäftigt er sich bei der Raiffeisenbank Seeland vor allem mit Fragen rund um die Pensionsplanung. Mit seinem umfassenden Know-how kann er Möglichkeiten aufzeigen und gezielt Strategien entwickeln, damit Sie bestens auf diese Lebensphase vorbereitet sind. Um seine Ansichten zum Thema Pensionsplanung besser kennenzulernen, haben wir ihm einige Fragen gestellt.

 

Warum sollte ich mich so früh mit der Pensionierung beschäftigen?

Die frühzeitige Planung bietet den grossen Vorteil, dass Sie in den letzten Berufsjahren noch Vorkehrungen treffen können, um Ihre persönlichen Wünsche und Ziele im dritten Lebensabschnitt zu erreichen. Dies bedeutet, dass Sie allenfalls noch Einfluss auf das Einkommen und Vermögen nach dem Altersrücktritt nehmen können. Zudem haben Sie ein paar Jahre vor der Pensionierung meist noch interessante Möglichkeiten, Ihre Steuern zu optimieren. Aus diesen Gründen empfehle ich, sich bereits ab Alter 50 mit dem dritten Lebensabschnitt zu beschäftigen.

 

Worauf muss ich bei einer Frühpensionierung besonders achten?

Ein vorzeitiger Altersrücktritt müssen Sie frühzeitig und sorgfältig planen, da die finanziellen Einbussen im Ruhestand oft beträchtlich sind. Einerseits führt dies zu starken Leistungseinschränkungen bei der Pensionskasse, andererseits hat es eine lebenslange Kürzung der AHV-Rente zur Folge, falls Sie diese vorbeziehen. Bei einem ordentlichen Bezug der AHV-Rente ist zu beachten, dass zur Schliessung der finanziellen Lücke während der Überbrückungsphase meist ein Vermögensverzehr aus den Ersparnissen erforderlich ist. Zudem muss berücksichtigt werden, dass Sie bis zum ordentlichen Rentenalter AHV-Beiträge als Nichterwerbstätige zu entrichten haben, die im Ausgabenbudget einzuplanen sind.

 

Beziehe ich aus der Pensionskasse besser die Rente, das Kapital oder eine Mischform?

Auf diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort, da es sowohl bei der Rente wie auch beim Kapitalbezug Vor- und Nachteile gibt. Entscheidungskriterien sind u.a.: Steuern, Sicherheit, Hinterbliebenenschutz, Flexibilität, Lebenserwartung. Es kommt dabei sehr auf Ihre individuelle Situation sowie auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse im dritten Lebensabschnitt an. In diesem Zusammenhang lege ich Ihnen ans Herz, ein Ausgabenbudget nach Pensionierung zu erstellen, um Ihre Fixkosten zu ermitteln. Häufig ist eine Kombination aus Rente und Kapital eine sinnvolle Lösung.

 

Wie bereite ich mich auf die Pensionierung vor?

Als Vorbereitung auf Ihren Altersrücktritt rate ich Ihnen, sich zu erkundigen, mit welcher AHV-Rente Sie später einmal rechnen dürfen und wie hoch gemäss aktuellem Leistungsausweis Ihrer Pensionskasse die PK-Rente ausfallen wird. Einerseits gilt es zu prüfen, ob man bei der AHV keine Fehljahre hat, denn daraus folgt eine Renteneinbusse. Andererseits ist zusammen mit der Pensionskassenrente ersichtlich, welches Einkommen nach der Pensionierung tatsächlich zur Verfügung steht. Zusammen mit Ihrem bestehenden Vermögen verschafft dies einen Überblick, ob Sie den bisherigen Lebensstandard fortführen können oder ob im Alter eine Einschränkung notwendig sein wird.

Sie sehen, je eher Sie sich mit Ihren finanziellen Verhältnissen nach der Pensionierung befassen, desto besser. Planen Sie frühzeitig und machen Sie den Ruhestand zur besten Zeit Ihres Lebens.

Gerne beantworte ich Ihre Fragen und unterstütze Sie bei der Erstellung einer individuellen Strategie, die zu Ihrer persönlichen Situation passt. Jene Strategie, die Ihre Zukunft in den Mittelpunkt stellt.