Anlageguide – Der Wegweiser für Ihr Vermögen

«Auf einen Blick» – Unsere Sicht auf die Märkte

Die Inflation steigt rasant an und verunsichert die Anleger. Auch wenn die Teuerung aufgrund von Basiseffekten in den kommenden Monaten hoch bleiben dürfte, rechnen wir ab 2022 bereits wieder mit einer Beruhigung.

Schreckgespenst Inflation

Die Inflation hat sich im April fulminant zurückgemeldet. In den USA haben die Konsumentenpreise gegenüber dem Vorjahr um 4.2% angezogen – deutlich stärker als erwartet. Die Gründe für den Teuerungsschub sind vielschichtig: Basiseffekte aufgrund stark gestiegener Rohstoffpreisen, Lieferengpässe, höhere Transportkosten sowie eine Erholung der Nachfrage sind dabei die wichtigsten Aspekte. Wir gehen davon aus, dass die Inflationsraten auch in den kommenden Monaten erhöht bleiben werden.    

 

Notenbanken unter Druck

Die Zentralbanken geben sich in Bezug auf die Inflation betont gelassen. Tatsächlich werden die Basiseffekte spätestens ab 2022 weitgehend wegfallen und für eine Beruhigung an der Preisfront sorgen. Unabhängig davon ist die aktuelle Geldpolitik vor dem Hintergrund der sich abzeichnenden starken Konjunkturerholung zu expansiv. Der Druck auf die Notenbanken, bald eine Drosselung der Anleihekäufe (Tapering) vorzunehmen, nimmt zu.    

 

Steigende Volatilität

Der überraschend starke Anstieg der Inflation sowie Sorgen über einen möglichen Liquiditätsentzug durch die Notenbanken haben die Anleger verunsichert. Entsprechend ist die Volatilität in den vergangenen Wochen deutlich angestiegen. Wir rechnen auch in den anstehenden Sommermonaten mit volatilen Märkten und bleiben deshalb taktisch defensiv positioniert. 

Gold und Immobilien

Wir halten an unserem leichten Untergewicht bei Aktien fest. Relativ betrachtet geben wir dem heimischen Aktienmarkt den Vorzug. Positiv bleibt unsere Einschätzung gegenüber Gold und Schweizer Immobilienfonds. Beide Anlageklassen bieten einen guten Inflationsschutz. Zudem rechnen wir mit anhaltend negativen Realzinsen, was für die genannten Sachwerte und gegen Obligationen spricht.

 

Anpfiff

Am 11. Juni startet die Fussball-Europameisterschaft mit Schweizer Beteiligung. In Kombination mit den vielerorts geplanten Lockerungsmassnahmen dürfte sich die Stimmungslage in der Bevölkerung zunehmend aufhellen. Was Fussball und Anlegen gemeinsam haben können Sie in diesem Anlageguide nachlesen. Viel Vergnügen bei der Lektüre!