Raiffeisenbank Werdenberg

Green Team

Drucken
Klimaziel bis 2020 CO2-Ausstoss um 30 Prozent zu reduzieren

Klimaziel bis 2020 CO2-Ausstoss um 30 Prozent zu reduzieren

Nachhaltig und digital: Um erfolgreich ihre Klimaziele zu erreichen, hat das Umweltmanagement-Team von Raiffeisen die praxisorientierte Applikation "Pro Futura" für die Raiffeisenbanken entwickelt. Die App verfügt über 57 konkrete Massnahmen, um die Raiffeisenbanken dabei zu unterstützen, ihre Mitarbeitenden für den Umweltschutz zu sensibilieren, Emissionen zu reduzieren oder veraltete Produkte durch Umweltfreundlichere zu ersetzen. Sind diese drei Bereiche umgesetzt, können die teilnehmenden Raiffeisenbanken zusätzlich durch CO2-Zertifikaten eine Kompensation für unvermeidbarer Emissionen erwerben.

Als grösste Retailbank der Schweiz bewirtschaftet Raiffeisen mehr Bauten als alle anderen Banken hierzulande. Je nach Baujahr, Zustand und Infrastruktur hat jedes Gebäude einen anderen Handlungsbedarf im Bereich Umwelt und Klimaschutz. Auch haben nicht alle Raiffeisenbanken die gleichen finanziellen und zeitlichen Mittel zur Verfügung. Die vorgeschlagenen Massnahmen des Pro Futura-Programmes sind jedoch einfach umsetzbar und helfen jeder einzelnen Raiffeisenbank aktiv einen Beitrag leisten zu können, um den CO2-Ausstoss der Raiffeisen Gruppe zu reduzieren. Jede Raiffeisenbank wählt und ergreift entsprechend ihrer Situation die passenden Massnahmen. Denn jeder auch kleinste Schritt ist ein wichtiger Schritt, um den ökologischen Fussabdruck zu verkleinern.

Einfache Massnahmen, bemerkenswerte Wirkung

Ein Green-Team, geleitet von Franco Iten, Firmenkundenberater der Raiffeisenbank Werdenberg, zeichnet verantwortlich für die Umsetzung der Umweltmassnahmen, die von der Applikation empfohlen werden. Begonnen haben sie mit den einfachsten Änderungen der täglichen Arbeits- und Hauswirtschaftsroutine: die Verwendung von Mehrweggeschirr, FSC-zertifizierten Papier sowie umweltfreundlichen Waschmitteln oder die Reduzierung der Nachtbeleuchtung. Andere wichtige Massnahmen sind der standardisierte beidseitige Druck bei Dokumenten oder der Wechsel zu Strom, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammt. «Die meisten nicht-baulichen Massnahmen haben einen extrem niedrigen Aufwand, jedoch mit beeindruckendem Effekt und positiver Auswirkung auf die Umwelt. Durch diese Massnahmen haben wir das Zertifikat Basic erhalten.

Es gibt vier verschiedene Zertifikatsstufen, welche die Raiffeisenbanken erreichen können: Basic, Optima, Excellence und Excellence Plus. Für jede nachgewiesene umgesetzte Massnahme verteilt das Programm Pro Futura Punkte und je nach Punktestand werden die Bankbetriebe mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Nachhaltigkeit ist einer der Grundsätze von Raiffeisen

Die App Pro Futura gibt uns immer wieder neue Ideen und Inspiration, wie wir uns im Bereich betrieblichen Umweltschutz verbessern können. Die Nachweise erfordern einen Initialaufwand, der sich aber längerfristig lohnt. So können wir gezielt unseren Arbeitsalltag nachhaltiger gestalten. Die Mitarbeitenden werden daran erinnert, den Computer über Nacht abzustellen, den Lift so wenig wie möglich zu benützen oder konsequent die Abfalltrennung zu machen. Nachhaltigkeit war schon immer ein Grundsatz von Raiffeisen und wir sind stolz, dies proaktiv vorzuleben.

Zertifikat Excellence (PDF, 7.3MB)

Mehr erfahren