«Verändere die Schweiz!»

Drucken

17. September 2020

 

«Verändere die Schweiz!» ist ein Projekt des Dachverbands Schweizer Jugendparlamente und engage.ch mit dem Ziel, die politische Partizipation von Jugendlichen zu fördern. Vom 10. Februar bis am 29. März konnten alle in der Schweiz lebenden Jugendlichen zwischen 14 und 25 Jahren ihre Ideen und Forderungen an die Schweizer Politik auf der Onlineplattform www.engage.ch posten.

Während diesen sieben Wochen wurden 214 Anliegen zu vielfältigen Themenbereichen gesammelt. Aus allen eingegangenen Ideen wählten die dreizehn jüngsten National- und Ständerätinnen jeweils ihren Favoriten aus, um ihn in die nationale Politik einzubringen. Während den Sommermonaten fanden in der ganzen Schweiz bilaterale Treffen mit den ParlamentarierInnen und den AutorInnen der ausgewählten Anliegen statt. Besprochen wurde unter anderem, wie die Anliegen konkret ausgestaltet werden können und auf welchem Weg sie sich umsetzen lassen.

Die Ergebnisse dieser bilateralen Treffen sowie die geplante weitere Umsetzung der Anliegen stellten die Jugendlichen und die jungen National- und Ständerätinnen und -räte am 17. September im Raiffeisen Forum Bern der Öffentlichkeit vor. Die AutorInnen der ausgewählten Anliegen trafen bereits am Morgen im Raiffeisen Forum ein. In einem kurzen Medientraining durch den Dachverband Schweizer Jugendparlamente konnten sie sichereres Auftreten und eine klare Kommunikation üben und sich so optimal für die Präsentation am Nachmittag vorbereiten.

Nach dem Mittag füllte sich das Raiffeisen Forum zunehmend. ParlamentarierInnen, die das Projekt begleiten, Sponsoren und Medienschaffende fanden sich zum Stehlunch ein. Die Präsentation startete mit einer motivierenden Rede zum politischen Engagement von Jugendlichen durch Ständeratspräsident Hans Stöckli: «Wenn man etwas verändern will, macht man das über politische Anteilnahme». In der folgenden Stunde stellten schliesslich die anwesenden PolitikerInnen gemeinsam mit den Jugendlichen ihre Ideen vor und beantworteten Fragen zu Umsetzung. Der Event wurde durch eine Führung im Bundeshaus beendet, wo Nationalrat Mike Egger und Nationalrätin Corina Gredig spannende Einblicke in die Arbeit des Parlaments während der Session gaben.

«Verändere die Schweiz!»